Gläubige müssen sich noch gedulden

Bönen: Erste Messe am 16. Mai in der Kirche Christ-König / Protestanten feiern an Pfingsten

+
Die Alte Kirche bietet der Evangelischen Gemeinde Platz genug für den Gottesdienst an Pfingstmontag.

Seit dem 1. Mai dürfen sich Gemeinden wieder zum Gottesdienst in den Kirchen versammeln. Die Freude über das zurückgewonnene Stück Normalität, ist zwar groß, aber die Christen in Bönen wollen auch nichts überstürzen, denn sie wollen ihre Besucher so gut wie möglich vor Infektionen schützen.

Bönen – „Gottesdienste sind zwar wieder möglich, aber nur unter gezielten Auflagen. Die Presbyterien sind aufgefordert worden, ihre Hygiene- und Schutzkonzepte für die Gottesdienste vorzulegen“, erzählt Pfarrer Dr. Tilman Walther-Sollich vom Kirchenkreis Hamm. Für die Kirchen in Bönen generell gilt, dass es zum Beispiel keinen Gemeinde- und Chorgesang geben wird, da beim Singen die Gefahr der Infektion besonders groß ist. Auch auf die Feier des Abendmahls soll verzichtet werden. Zudem seien Teilnahmelisten vorgeschrieben, um nachvollziehen zu können, wer im Gottesdienst anwesend war.

Um ihre Konzepte möglichst präzise festzulegen, lassen sich die Kirchen in Bönen Zeit. So verkündet beispielsweise die Evangelische Kirchengemeinde Bönen auf ihrer Webseite, dass der erste öffentliche Gottesdienst am Pfingstmontag, 1. Juni, in der Alten Kirche Bönen stattfinden werde. „Wir wollen die Zeit bis dahin nutzen, um in aller Ruhe für alle Kirchen unsere Hygienekonzepte auszuarbeiten“, erklärt Pfarrer Joachim Zierke. Für die Gottesdienste in der Alten Kirche gelten dann bestimmte Regelungen, zum Beispiel, dass Masken getragen und die Hände am aufgestellten Spender desinfiziert werden müssen. Wer den Gottesdienst am 1. Juni mitfeiern möchte, muss sich zudem telefonisch oder per E-Mail im Gemeindebüro melden, damit niemand an der Kirchentür nach Hause geschickt werden muss, wenn die begrenzten Plätze voll sind.

Auch die Pfarrei St. Barbara Bönen und Heeren verkündet in ihren Pfarrnachrichten, dass die Teilnahme an Feier der heiligen Messen ab dem Wochenende 16./17. Mai wieder möglich sein wird. Bis dahin arbeite die Pfarrei an der Umsetzung der Vorgaben des Schutzkonzeptes des Erzbistums Paderborn. Der erste Gottesdienst wird am 16. Mai um 17 Uhr in der Kirche Christ-König stattfinden, weitere Gottesdienste am 17. Mai um 10 Uhr in der Herz-Jesu Kirche und um 11.30 Uhr in der Kirche Christ-König.

Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Auch hier gelten bestimmte Rahmenbedingungen, zum Beispiel, dass sich die Zahl der Gottesdienst-Teilnehmer nach der Größe des Raumes richtet. Ein kircheigener Ordnungsdienst sorgt für die Einhaltung der Regeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare