Bönen schafft Treffpunkt für drei Ortsteile

Abriss läuft: Ermelingschule weicht Dorfgemeinschaftshaus für Lenningsen, Bramey, Flierich

Das Foyer hat die Abrisstruppe schon geschafft, nur der nördlichen Klassentrakt steht derzeit noch.
+
Das Foyer hat die Abrisstruppe schon geschafft, nur der nördlichen Klassentrakt steht derzeit noch.

Zeitenwende in Lenningsen: Ein Abbruchbagger räumt die Ermelingschule ab, damit Neues geschaffen werden kann.

Bönen - Anhängern der einst zäh verteidigten „Dorfschule“ in Lenningsen wird bei diesem Anblick vielleicht wehmütig ums Herz. Doch im Abbruch der Ermelingschule liegt auch ein wenig Trost. Nicht alles wird von dem idyllischen Flecken neben dem künftigen Sportplatz samt der erhaltenen Turnhalle verschwunden sein, wenn hier das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) für Lenningsen, Bramey und Flierich entsteht. Ehe der Abbruchtrupp sich ans Entkernen machte, brachten Helfer des DGH-Vereins in Sicherheit, was weiter von dem Kleinod zeigen soll: Die Uhr aus dem Foyer, eine Tafeln und Relikte aus dem Schulalltag, wie Isabel Troeßer vom Team Plannen und Bauen im Rathaus berichtete.

Ziegel der Fassade werden wieder verwendet

Zudem werden Ziegel der Fassade zur Seite gelegt. Die Helfer wollen die Steine pickeln, also vom Mörtel befreien, und später wieder verwenden. Ohnehin sind die Zeiten vorbei, in denen beim Abbruch alles eingerissen, zusammengeschoben und weggekarrt wurde. „Mülltrennung“ ist auch hier oberstes Gebot. Mit beeindruckender Präzision und Fingerspitzengefühl rupft der Mann am Steuerhebel alles auseinander, sortiert Holz, Stahl, Stein und was wegen der Schadstoffe noch sorgsamer beseitigt werden muss. Etwa zwei Wochen soll das noch dauern, dann ist Platz für Neues – und die Bauvoranfrage zum Dorfgemeinschaftshaus übrigens vom Kreis-Bauamt schon positiv beschieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare