Bildungsinitiative lädt zum Erzählnachmittag ein

ag09f777 Erzählnachmittag der Bildungsinitiative

BÖNEN ▪ Fleißig haben die Schüler mit ihren Lern- und Lesepaten im vergangenen Schulhalbjahr geübt und gearbeitet. Als kleine Belohnung dafür lud die Bildunginitiative Bönen nun einen Tag vor der Vergabe der Halbjahreszeugnisse alle Mädchen und Jungen, deren Eltern und Geschwister sowie die ehrenamtlichen Paten zu einem Erzählnachmittag in die Goetheschule ein.

„So können sich auch alle mal kennenlernen“, sagte Ingeborg Reiners-Woch von der Bildungsinitiative. Die Kinder werden sonst jeweils einzeln von ihren Lernpaten in der Hellweg- und in der Goetheschule besucht. Sie üben dann mit den Kleinen vor allem Lesen und Schreiben, aber auch die Unterrichtsinhalte anderer Fächer, die den Kindern besonders schwer fallen.

Am Donnerstag jedoch konnten sich die Grundschüler einmal entspannt zurücklehnen und Monika Erfurth zuhören. Die Märchenerzählerin und Lernpatin hatte den rund 30 kleinen und großen Gästen die Märchen „Frau Holle“ und „Sterntaler“ mitgebracht, die sie ihnen wortgetreu erzählte. Anschließend bastelten die Kinder passend zu den Geschichten Sterntaler oder Schneeflocken. Gerda Gnad und Hartmut Hegewald von der Bildungsinitiative stimmten zudem mit den Feiernden noch einige Lieder, zum Beispiel „Schneeflöckchen“, an, die Lernpaten steuerten Kuchen, Süßigkeiten und Getränke zu dem gelungenen Nachmittag bei. ▪ fla

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare