Strafverfahren droht

Beifahrerin verletzt: Alkoholfahrt in Bönen endet vor einem Baum

Polizei und Blaulicht.
+
Die Polizei nahm den Unfallfahrer mit auf die Wache

Nicht fahrtauglich war ein Bönener Autofahrer, als er am frühen Sonntagmorgen sein Auto gegen einen Baum setzte. Ein Alkoholtest fiel positiv aus - nun drohen Konsequenzen.

Bönen - Ein 20-jähriger Autofahrer, der unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand, hat am Sonntagmorgen gegen 6 Uhr einen Verkehrsunfall auf der Industriestraße in Bönen verursacht.

In einer Rechtskurve kam er nach Angaben der Polizei mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem am Straßenrand stehenden Baum. Durch den Aufprall wurde die 20-jährige Beifahrerin leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Weil der 20-Jährige noch am Unfallort zugab, Drogen und Alkohol konsumiert zu haben, führten die eingesetzten Beamten einen Atemalkoholtest mit dem 20-Jährigen durch - dieser fiel positiv aus. Der Mann wurde daraufhin zur Wache Kamen gebracht, wo ihm ein Arzt Blutproben entnahm.

Die Polizei stellte den Führerschein des Böneners sicher und leitete ein Strafverfahren gegen ihn ein. Der Pkw, an dem laut Polizei ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstand, wurde abgeschleppt. Die 20-jährige Beifahrerin hat das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare