Baustelle

Bauarbeiten am neuen Kreisverkehr in Bönen: Neuer Asphalt kommt in der kommenden Woche

Kreisverkehr Bönen Bauarbeiten
+
Ab Dienstag gehen die Asphaltarbeiten am neuen Kreisverkehr in Bönen weiter.

In der kommenden Woche gehen die Asphaltierungsarbeiten am neuen Kreisverkehr in Bönen weiter. Für Anwohner einer Straße ergeben sich Besonderheiten.

Bönen - Die abschließenden Asphaltarbeiten für den zweiten von drei Umsetzungsabschnitten des Kreisverkehrs Bahnhofstraße/Hammer Straße sind für die kommende Woche geplant.

Die Vorarbeiten sollen nach Angaben der Gemeinde am Dienstag starten, die Asphaltarbeiten sind dann zwischen Mittwoch und Freitag vorgesehen. Besonderheiten ergeben sich für die Anlieger der Straße „Am Piplingsgraben“.

Der Verkehr in die Straße wird zeitweise über die Baustelleneinrichtungsfläche geführt. Hier ist die örtliche Beschilderung, welche je nach Einbausituation der Asphaltschichten mehrfach wechseln muss, zu beachten. Der dritte und letzte Bauabschnitt soll Ende Juli in Angriff genommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare