Kreis Unna öffnet Außengastronomie

„Wir genießen es wieder“: Biergärten in Bönen haben geöffnet, Nachfrage verhalten

Zu den ersten Gästen nach Öffnung der Außengastronomie gehörten Herbert und Birgit Finger. Sie genossen an der Gaststätte „Haus Böinghoff“ in Flierich Zeit unter freiem Himmel.
+
Zu den ersten Gästen nach Öffnung der Außengastronomie gehörten Herbert und Birgit Finger. Sie genossen an der Gaststätte „Haus Böinghoff“ in Flierich Zeit unter freiem Himmel.

Die Inzidenzzahlen lassen es zu, und seit dem Pfingstwochenende haben auch Gastronomen in Bönen ihre Außenbereiche für Besucher geöffnet. WA-Mitarbeiter Peter Körtling hat sich vor Ort umgeschaut.

Bönen – Nach den aktuellen Regeln können alle mit einem Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, mit einer vollständigen Impfung, die seit 14 Tagen abgeschlossen ist, sowie genesene Corona-Patienten mit einem Nachweis darüber wieder nach Herzenslust schlemmen.

Vor dem Restaurant „Das Fischlokal“ steht eine Reihe Autos. Drinnen warten Kunden auf ihre Bestellungen, ein verführerischer Duft liegt in der Luft. Der Auftakt der Außengastronomie gestaltete sich jedoch sehr verhalten: „Für heute Abend haben sich drei Gäste angemeldet“, sagte Inhaberin Christiane Damm am Sonntag. Das Geschäft lohne sich derzeit noch kaum, da viele Menschen noch verunsichert seien. Andere befänden sich im Pfingsturlaub und viele würden lieber spontan kommen, statt sich zuvor testen zu lassen. Zu guter Letzt sei es derzeit vielen auch zu kalt, um draußen zu sitzen.

„Sobald der Sommer richtig da ist, werden wir ausweiten“

In ihrem zweiten Lokal in Werl, wo bereits die Bedienung im Restaurant erlaubt ist, habe sie bislang innen fünf Tische belegt gehabt und wenig Nachfrage außen. Für den Pfingstmontag hat sie in Werl allerdings fünf Reservierungen. „Da möchten die Leute wohl ihren Pfingstausflug entspannt ausklingen lassen“, vermutet die Gastronomin. Der Fischwagen habe die Schließung etwas abgefangen, der Außer-Haus-Verkauf laufe zum Glück sehr gut. Deshalb seien sie auch gut auf Besucher für den Außenbereich vorbereitet.

Bis auf Weiteres werde das Angebot im Außenbereich, wie bei vielen Kollegen, von Freitag bis Sonntag vorgehalten. „Sobald der Sommer richtig da ist, werden wir es gerne ausweiten“, betont Damm.

Ebenfalls bestens vorbereitet ist Boguslawa Wojsa, Inhaberin des Restaurants Darwin´s am Südfeld. „Wir bieten die Außengastronomie ab sofort an, witterungsbedingt wird es aber derzeit noch nicht so nachgefragt“, sagt Wojsa. Sie habe auch schon ein Zelt bestellt, das den Besuch außen witterungsunabhängiger machen soll.

Der Anblick ist auf jeden Fall sehr schön: Blumen auf den Tischen und farbige Sonnenschirme wecken die Lust, sich hinzusetzen. Ein Kühlschrank mit gläserner Tür bietet zudem einen anregenden Blick auf die frischen Kuchenspezialitäten. Bislang werde vor allem der Außer-Haus-Verkauf ihrer guten deutschen Küche sehr gut angenommen. „Ob Rouladen oder Sauerbraten – da kommen die Leute gerne her“, so die Gastronomin, die das Restaurant am Tennisheim seit drei Jahren führt.

„Wir wollen unsere Wirtin unterstützen“

Eine Kundin ist Kathrin Hoffmeier, die mit ihren Töchtern spontan am Samstag vorbeikam: „Wir sind hier im Tennisclub und wollen unsere Wirtin gerne unterstützen“, sagt die Mutter. Während sie etwas trinkt, genießen die Töchter ein Eis mit Streuseln, eine andere Dame kommt, um Geschirr zurückzubringen. „Das gehört zum guten Essen – es gibt bei mir nichts auf Styropor“, sagt die Wirtin.

Das komme sehr gut an, und die Kundin bestätigt das, bevor sie das reichhaltige Kuchenangebot begutachtet und bestellt. Wojsa freut die Nachfrage, die an diesem Tag bereits lange anhält. Ihr neues Angebot ist es nämlich, Frühstück auszuliefern: „Da hatte ich heute für sieben Personen geliefert und das ist sehr beliebt“, sagt die Gastronomin. Sie sei fest entschlossen, auch die Corona-Krise mit ihrem qualitativ hochwertigen Angebot durchzustehen.

Als positive Überraschung erlebte es Familie Finger aus Werl, dass die Gaststätte Böinghoff in Bönen-Flierich geöffnet hat. Herbert und Birgit Finger hatten mit ihrem Sohn und dessen Freundin einen Ausflug ins Grüne gemacht und waren gleich in den blumengeschmückten Biergarten ihres Stammlokals eingekehrt. „Bei uns ist ja alles offen, aber jetzt genießen wir es, hier wieder einkehren zu können“, so Herbert Finger. Solche Freude erlebte Katja Lohmann, Wirtin der Gaststätte Böinghoff, bereits den ganzen Tag: „Wir haben sogar schon Blumen vom Schützenverein bekommen, weil sich alle so freuen, dass es endlich wieder losgeht“, sagt Lohmann und präsentiert strahlend den Blumengruß.

Abhol- und Lieferservice weiterhin wichtiges Standbein

Das Service- und Küchenteam umsorgt die Gäste bereits wieder, als hätte es niemals einen Lockdown gegeben. Das leckere, lokalpatriotische TVG-Schnitzel schmeckte auch dem Verfasser – und das erste Bier vom Fass war eine Offenbarung. Der angebotene Abhol- und Lieferservice werde zwar sehr gut angenommen und bleibe weiterhin bestehen, sagt die Wirtin. Doch auch, wenn die Auflagen noch gegeben seien und eingehalten werden müssten, gehe sie fest davon aus, dass die Menschen wieder Sehnsucht nach Genuss und Gastlichkeit haben. Nun hofft sie, wie ihre Gäste, auf besseres Wetter und weitere Lockerungen, damit endlich wieder die lange vermisste Normalität Einzug hält.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare