Wohnung stark verraucht

Geschmolzenes Plastik auf Herdplatte löst Feuerwehreinsatz in Bönen aus

Feuerwehr Bönen
+
Die Bönener Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild)

Sirenenalarm schreckte am Freitagnachmittag die Bönener Bürger auf. Die Ursache für den Alarm war schnell gefunden.

Bönen – Eine angeschaltete und vergessene Herdplatte löste am Freitagnachmittag Sirenenalarm in Bönen aus. Die Feuerwehr wurde um 14.02 alarmiert, weil Nachbarn einen Rauchmelder gehört und Plastikgeruch an der Wohnungstür an der Straße Hellweg wahrgenommen hatten.

Die Einsatzkräfte öffneten die Tür zur Wohnung daher gewaltsam und fanden tatsächlich eine geschmolzene Plastikabdeckung auf dem angeschalteten Herd.

Die Abdeckung wurde ins Freie gebracht und die verrauchte Wohnung mit einem Hochleistungslüfter gelüftet. Nach einer Kontrolle mit der Wärmebildkamera war der Einsatz für die 29 Feuerwehrleute, die vor Ort waren, gegen 14.50 Uhr beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare