Ärger um Einbahnstraße: Verkehrszeichen in Bönen beschmiert

+
Die Einbahnstraßenschilder waren kaum noch zu erkennen.

Bönen - Die neue Einbahnstraßenregelung an der Hermannstraße sorgt weiter für Ärger. In der Nacht auf Montag wurden erneut sämtliche Verkehrszeichen beschmiert.

Zum ersten Mal war das während des Schützenfestes in Nordbögge aufgefallen. Die Gemeinde hat Anzeige gegen Unbekannt gestellt. Es handele sich um einen schweren Eingriff in den Straßenverkehr, heißt es von der Gemeinde. 

Dem Täter drohen bei solchen Vergehen eine Geldstrafe und in besonders schweren Fällen sogar zehn Jahre Haft. Die beschmierten Schilder ändern auch nichts an der Gültigkeit der Einbahnstraße. 


Der Austausch der Schilder kostet rund 1000 Euro. Wer etwas beobachtet hat, kann sich direkt mit der Polizei in Verbindung setzen.

Lesen Sie auch:

40-Tonner kracht beim Rangieren in Nordbögge in Kindergartenzaun

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare