Achtung! Bönener Bahnübergang wird gesperrt

+
Der Bahnübergang wird ab Samstag gesperrt.

Bönen - Autofahrer werden in Bönen ab dem Wochenende für einige Tage Umwege in Kauf nehmen müssen. Zwei Bahnübergänge werden gesperrt.

Die Deutsche Bahn führt am Bahnübergang Bahnhofstraße/Oststraße von Samstag 7 Uhr bis Mittwoch 6 Uhr Instandsetzungsarbeiten im Gleisbereich durch und die Gemeinde nutzt die Sperrung, um den unmittelbar östlich angrenzenden Fahrbahnbereich der Bahnhofstraße zu erneuern.

Eine weiträumige Umleitung soll ab der Autobahnanschlussstelle sowie den Einmündungen der Bahnhofstraße zur Rhynerner Straße sowie zur Hammer Straße ausgeschildert werden. Fußgänger sollen den Bahnübergang auf einer Seite überqueren können. Allerdings ist auch hier nach Auskunft der Gemeindeverwaltung mit temporären Sperrungen zu rechnen.

Bahnverkehr nicht beeinträchtigt

Ebenfalls gesperrt wird wegen Gleisarbeiten von Sonntag 18 Uhr bis Montag 20 Uhr der Bahnübergang Grenzweg. Die Umleitung erfolgt ab der Weetfelder Straße und der Einmündung Industriestraße/Grenzweg. Der Bahnverkehr soll nicht beeinträchtigt sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare