Wohnmobilisten treffen sich seit zehn Jahren

+
Die „Lippetaler“ Wohnmobilisten treffen sich seit zehn Jahren. Das Jubiläum wird am Wochenende in der Marina gefeiert. ▪

RÜNTHE ▪ Was so ein richtiger Wohnmobilist ist, der fährt bei jedem Wetter raus. Und so kann selbst Regen und Wind die „Lippetaler“ nicht davon abhalten, am Wochenende das zehnjährige Jubiläum ihres Stammtisches zu feiern – natürlich auf einem Wohnmobilstellplatz.

„Da wir sonst immer weiter unterwegs sind, haben wir uns mit der Marina einen Platz in der Nähe ausgesucht“, sagt Richard Wollenberg aus Werne, der gemeinsam mit Hannes Schneider aus Kamen den Stammtisch organisiert. „Außerdem ist das hier in Rünthe ein schöner Platz.“

Sind die Mobilisten mit ihren rollenden Wohnzimmern mal nicht in Deutschland oder Europa unterwegs, treffen sich sie sich an jedem ersten Montag im Monat in der Gaststätte Tingelhoff in Stockum. Zwölf Wagen mit insgesamt 24 Mitgliedern zählen zu der reisefreudigen Truppe. Bis auf Richard Wollenberg und seiner Frau sind die meisten Rentner. „Unsere Mitglieder kommen aus dem näheren Umkreis,“, sagt er, „aus Rünthe, Lünen, Werne oder Kamen.“ Einer ist ins Emsland verzogen, auch er wird zum Jubiläum in der Marina anreisen.

Kennen gelernt haben sie sich zumeist während der Touren auf irgendwelchen Stellplätzen. Ein weiterer beliebter Treffpunkt zum Kennenlernen: „Ich habe gestern jemanden in der Werkstatt getroffen. Der kommt vielleicht auch mal vorbei“, sagt Hannes Schneider.

Drei bis vier Mal im Jahr sind sie unterwegs. Ziele in Deutschland sind unter anderem Füssen im Allgäu, das hessische Bergland oder das Emsland. „Wir waren auch schon in Italien, Polen und Frankreich“, berichtet Richard Wollenberg. Bei Zielen in Deutschland trifft man sich erst vor Ort, bei Touren in Italien oder an die polnische Ostseeküste wird auch schon mal in Kolonne gefahren. Dann sind natürlich nicht alle zwölf, sondern drei oder vier Wohnmobile unterwegs. „In Italien haben wir eine Rundreise unternommen, in Rom waren wir auch“, erzählt Hannes Schneider.

Die Tatsache, dass sich die Wohnmobilisten seit zehn Jahren treffen, sei es beim Stammtisch oder auf einem Stellplatz, wird heute gebührend gewürdigt. Gestern Abend blieben die mobilen Küchen der Lippetaler kalt, gegessen wurde im Restaurant. Heute Nachmittag treffen sich die Mitglieder in einem eigens aufgebauten Zelt zum Kaffeetrinken. Um 16 Uhr wird die Blaskapelle Kaiserau erwartet. Am Abend wird gegrillt und am morgigen Sonntag gefrühstückt.

Wer Interesse am Stammtisch hat, kann sich im Übrigen bei Richard Wollenberger unter Telefon 02389/52432, melden. ▪ hal

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare