1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bergkamen

Weihnachtsmärkte in Bergkamen laden wieder zum Bummeln ein

Erstellt:

Von: Kira Presch

Kommentare

Weihnachtsbuden auf Gut Keinemann in Rünthe
An drei Tagen lädt der Verein Oldtimer Remise auf dem Gut Keinemann am Fürstenhof in Bergkamen-Rünthe zu einem etwas anderen Weihnachtsmarkt ein. © © Andreas Rother

In wenigen Tagen beginnen in Bergkamen die Advents- und Weihnachtsmärkte in den verschiedenen Ortsteilen sowie der Winterzauber in der Marina Rünthe. Darauf weist die Stadt hin.

Bergkamen – Das vorweihnachtliche Treiben beginnt am Samstag vor dem ersten Advent, 26. November, in den Ortsteilen Overberge und Weddinghofen. „Die Besucher dürfen sich auf liebevoll geschmückte Weihnachtshütten und auf ein Rahmenprogramm von der jeweiligen Vereinslandschaft freuen“, heißt es in der Ankündigung. Der Markt in Overberge findet auf dem Schulhof der Grundschule im Zeitraum von 14 bis 20 Uhr und in Weddinghofen am Albert-Schweitzer-Haus von 15 bis 21 Uhr statt.

Rünther Weihnachtsdorf

Nur eine Woche später lädt der Verein Oldtimer Remise auf dem Gut Keinemann am Fürstenhof in Bergkamen-Rünthe zu einem etwas anderen Markt ein. An insgesamt drei Tagen, vom 2. bis zum 4. Dezember, findet man im „Rünther Weihnachts-Dorf“ traditionelle Handarbeit und solides Handwerk aus der Region. Zum Beispiel sind Scherenschleifer vor Ort. Die Stände reihen sich nahezu kreisförmig um eine zentral gelegene Feuerstelle auf und laden zum Verweilen ein.

Der 24. Weihnachtsmarkt in Bergkamen-Oberaden öffnet am Samstag und Sonntag, 10. und 11. Dezember, seine Pforten. Bergkamens größter Weihnachtsmarkt findet auf dem Vorplatz des Stadtmuseums statt. Die Organisatoren können in diesem Jahr wieder zahlreiche Aussteller begrüßen. „Ein passendes Speise- und Getränkeangebot nebst zweitägigem Bühnenprogramm runden die Veranstaltung ab“, teilt die Verwaltung mit.

Winterzauber in der Marina Rünthe

Ein weiteres „attraktives Ausflugsziel“ in der kommenden Zeit dürfte der „Winterzauber“ in der Marina Rünthe sein. Hauptattraktion ist eine Kunststoff-Schlittschuhbahn, die auch zum Eisstock- und Lattlschießen einlädt. Die synthetische Eisbahn darf nur mit Eishockey-Schlittschuhen betreten werden, die man gegen eine geringe Gebühr ausleihen kann. Der Winterzauber hat vom 26. November bis 8. Januar täglich geöffnet. An den Weihnachtshütten und angrenzenden gastronomischen Einrichtungen können sich die Besucher stärken.

Auch interessant

Kommentare