Volles Programm am ersten Juniwochenende

Bergkamen Motiv am Rathaus 50 Jahre Stadt Bergkamen
+
Illumination am Rathaus.

Bergkamen - Wohin man dieser Tage auch blickt, die bevorstehenden Feiern zum 50-jährigen Bestehen Bergkamens bestimmen das Bild der Stadt. Am Abend und in der Nacht unübersehbar: Auf der nördlichen Fensterseite des Rathauses leuchtet eine permanente Illumination zum Stadtjubiläum.

Die Präsentation ist täglich von 20 Uhr abends bis 6 Uhr morgens eingeschaltet. Die Bildabfolgen greifen die Themen der Stadtwerdung, Städtepartnerschaften und 40 Jahre Rathau aufs. Ein Blick lohnt auf alle Fälle. 

Die Feiern zum Jubiläumsjahr werden durch Bürgermeister Roland Schäfer am Freitag, 3. Juni, um 18 Uhr im studio theater eröffnet. Im Anschluss an die Eröffnungsrede beginnt das Gemeinschaftskonzert des Ensembles der staatlichen Musikschule Gennevilliers (Conservatoire Edgar Varese) und des Bachkreises Bergkamen. 

Citybahn für die Besucher

Am Samstag ist dann volles Programm angesagt. Besucher können mit der Citybahn kostenfrei die verschiedenen Veranstaltungsorte im Stadtzentrum anfahren. „Fahrgäste“ sollten einfach an den gekennzeichneten Haltestellen auf die Bahn warten und einsteigen. 

Eine große Stadtrallye quer durch alle Veranstaltungsorte wartet auf die jungen Besucher. Dabei gibt es tolle Preise zu gewinnen. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos. 

Bei Stadtrundfahrten im nostalgischen Jubiläums-Bus erleben die Teilnehmer in einer knapp 45minütigen Fahrt einen kleinen Einblick in die Geschichte der Stadt. Abfahrt und Ankunft sind am Busbahnhof Bergkamen. 

Auf dem Nordberg und der Präsidentenstraße präsentieren sich beim Helfer- und Rettertag DLRG, DRK, Feuerwehr und THW. Es warten zahlreiche Aktionen und Informationen auf die Besucher. Zudem spielt die die SoS-Mobilband

Alle Partnerstädte an einem Tisch

Von 12 bis 16 Uhr geht das Fest der Kulturen und das Städtepartnerschaftsfest auf dem Platz der Partnerstädte über die Bühne. Nach dem Motto „Alle an einem Tisch“ wird an die festlich gedeckte Tafel eingeladen. 

Die Besucher dürfen sich über kulinarische Kostproben aus den Partnerstädten und weitere internationale Speisen sowie über ein multikulturelles Bühnenprogramm freuen. 

Offene Tür im Stadtrathaus 

Beim Tag der offenen Tür der Stadtverwaltung präsentieren sich verschiedene Ämter und Betriebe nicht nur rund um Rathaus und Ratstrakt – auch die näheren Außenstellen im Stadtkern zeigen sich den Besuchern. 

Im und um das Rathaus gibt es einiges zu sehen und erleben. So bietet das Bürgerbüro eine Kinderpassaktion an, das Bürgermeisterbüro gibt einen Einblick in das goldene Buch und das Ordnungsamt zeigt eine „Bombenentschärfungs-Ausstellung“ mit Filmmaterial und Bildergalerie. 

Auf der Rückseite des Rathauses gibt es weitere interessante Mitmach-Aktionen für Groß und Klein. So können die Gäste mit dem Kamerawagen des Stadtbetriebes Entwässerung eine TV-Inspektion durchführen oder mit dem Wagen des Entsorgungsbetriebes eigenhändig eine Mülltonne leeren. 

Die Volkshochschule an der Lessingstraße veröffentlicht an diesem Tage das Programm für das 2. Halbjahr und bietet einen direkten Einblick in einen Kurs.

Bibliothek und Pestalozzihaus öffnen

Neben der Stadtbibliothek öffnet auch das Pestalozzihaus seine Pforten. Hier bieten Jugendkunstschule, Musikschule, Jugendamt und Kulturreferat ein buntes und vielfältiges Programm aus musikalischen Darbietungen und zahlreichen Mitmach-Aktionen. Im Außenbereich öffnet ein Gastronomieangebot. 

Einer der Höhepunkte dürfte dann von 16 bis 16.30 Uhr der große Festumzug mit dem Einmarsch der Ortsteile und Städtepartner auf den Stadtmarkt mit symbolischer Zusammensetzung des Stadtwappens sein. Angemeldet haben sich bereits über 50 Vereine mit gut 2500 Teilnehmern. 

Wie bereits angekündigt schließt sich auf dem Markt ein musikalisches Feuerwerk an. Topacts sind „Nico & Vinz“. Ein richtiges Feuerwerk und eine Stunde Musik vom Band beschließen den Samstag gegen 23.45 Uhr. Über das Programm am Sonntag, 5. Juni, berichtete der WA in einer der nächsten Ausgaben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare