1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bergkamen

Rettungswache Rünthe soll Mitte 2023 fertig sein

Erstellt:

Von: Bernd Kröger

Kommentare

2023 soll die neue Rettungswache in Rünthe in Betrieb gehen.
Die Arbeiten an der neuen Rettungswache in Rünthe gehen voran. © Kröger

Es geht weiter mit dem Bau der eigenen Rettungswache Rünthe. Nach der Teilbaugenehmigung für die Erdarbeiten hat die Verwaltung nun dem gesamten Bauantrag stattgegeben, wie Baudezernent Marc Alexander Ulrich mitteilte.

Bergkamen - Weil der Bauherr und Investor nicht irgendwer ist, sondern die MS Immobilien GmbH aus Hamburg, hinter der die Kinder von Bürgermeister Bernd Schäfer, Moritz und Helena, stehen, hat die Bauordnungsbehörde im Rathaus – der Bearbeitungsdauer nach – wohl besonders sorgsam geprüft und sich in Abstimmung mit dem Bauherrn auf einen ungewöhnlichen Schritt verständigt: In nicht öffentlicher Sitzung des Rates bekam die Politik die sonst nicht zugänglichen Unterlagen vorgelegt, damit keine Gerüchte aufkommen.

„Wir sind froh, dass die Genehmigung nun erteilt ist und wollen volle Transparenz darüber herstellen“, betonte Moritz Schäfer auf Anfrage. Eine Lehre aus dem Umstand, dass der Vater und Bürgermeister zuvor in schlechtem Licht stand, weil er zu lange darüber geschwiegen hatte, dass der fachlich favorisierte Standort mal sein Grundstück war und er glaubte, mit dem Verkauf an die Kinder den Konflikt im Amt vermeiden so können. Er weiß es heute besser.

Genehmigung dauert länger als geplant

Und da ist der Schlussstrich gezogen. Moritz Schäfer geht den Bau mit der Firma Heckmann nun offensiv an. Ob es noch einen symbolischen Spatenstich oder ein Richtfest geben soll, um der Bedeutung Rechnung zu tragen, werde noch geprüft.

„Fest steht, dass wir Mitte nächsten Jahres fertig sein wollen. Dafür müssen wir jetzt Gas geben, weil die Genehmigung länger gedauert hat als geplant“, sagte er. Mit einem Mietvertrag über 40 Jahre wird der Kreis Unna dort einen Rettungswagen mit Team stationieren, weil die bisherige Notfallversorgung in Rünthe die Hilfsfristen nicht mehr im nötigen Maß erreicht.

Auch interessant

Kommentare