Volksbank in Rünthe öffnet am Montag

+
Michaela Rehbein (mit Brille) und Kerstin Hülsewede haben sich schon an ihren zukünftigen Arbeitsplätzen in der neuen Servicestelle umgesehen.

Rünthe – Nun kann auch die Volksbank Kamen-Werne selbst in ihren Neubau an der Rünther Straße 53 einziehen. Am kommenden Montag werden Service-Mitarbeiterin Michaela Rehbein und Beraterin Kerstin Hülsewede die Kunden erstmals in der neuen Filiale gegenüber der Christuskirche begrüßen.

Beim Baustart im September 2018 hatten die Verantwortlichen der Volksbank noch auf eine Inbetriebnahme ihrer neuen Zweigstelle Anfang dieses Jahres gehofft. „Wir wären auch gerne schon im Januar eingezogen. Aber die beauftragte Telekommunikationsfirma brauchte längere Zeit, um die Leitungsprobleme für die moderne Banktechnik zu lösen. Und dann sorgte die Corona-Krise auch noch für Verzögerungen,“ erläutert Banksprecher Philipp Gärtner.

SB-Terminal, Geldautomat und Kontoauszugsdrucker stehen den Kunden auch am neuen Volksbank-Standort rund um die Uhr zur Verfügung. Personell besetzt ist die Servicestelle montags bis freitags vormittags von 9 bis 12 Uhr sowie donnerstags nachmittags von 15 bis 18 Uhr. „Beratungstermine mit unseren Bankfachleuten können auch weiterhin außerhalb dieser Geschäftszeiten vereinbart werden“, so Gärtner.

Neue Parkplätze

Rund um das Gebäude auf dem 2100 Quadratmeter großen Eckgrundstück an der Einmündung der Kanalstraße in die Rünther Straße sind auch zahlreiche Pkw-Stellplätze entstanden – 26 für die Wohnungsmieter in den drei Obergeschossen und elf für die Patienten sowie die Kunden der Bank, des Versicherungsbüros und der Fußpflegepraxis nebenan. Die 18 Wohnungen sind komplett bezogen. Zu den Investitionskosten für den Neubau in Rünthe wollen sich die Verantwortlichen der Volksbank Kamen-Werne nicht äußern.

In den Räumen der bisherigen Filiale gegenüber der Grundschule ist die Volksbank nur Mieterin. Was dort zukünftig passiert, ist nach Auskunft des Hauseigentümers noch völlig offen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare