1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bergkamen

Frontal gegen den Baum: Doch vier junge Leute aus Bergkamen und Werne hatten einen Schutzengel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bernd Kröger

Kommentare

Die Wucht das Aufpralls zeigt sich am Fahrzeugwrack, ein Wunder, dass die vier Insassen „nur“ leichtverletzt verletzt wurden, beim Unfall auf der Industriestraße, so die Polizei.
Die Wucht des Aufpralls zeigt sich am Fahrzeugwrack, ein Wunder, dass die vier Insassen „nur“ leichtverletzt verletzt wurden, beim Unfall auf der Industriestraße, so die Polizei. © Polizei Unna

Der Albtraum aller Eltern: Vier junge Leute, zwischen 18 und 20 Jahren, eher schon früh morgens als in der Nacht mit dem Auto unterwegs und dann passiert’s:

Rünthe – Reichlich Glück im Unglück hatten vier junge Leute aus Bergkamen und Werne, als sie aus noch ungeklärter Ursache am frühen Sonntagmorgen mit einem Auto auf der Industriestraße verunglückten. Der Wagen mit einer 20-Jährigen Bergkamenerin auf dem Fahrersitz kommt ins Schleudern, kracht erst frontal vor einen Baum, dann noch vor eine Laterne gleich daneben, ehe er nach zum Stehen kommt.

Höhe Poco-Markt aus der Spur

Diesmal war aber der Schutzengel mit an Bord, als sich all dies am Sonntag gegen 5.45 Uhr auf der Industriestraße ereignete, in Höhe der Einfahrt zu den Poco-Märkten, wo Tempo 50 angesagt ist. Zwei Frauen und ein Mann aus Bergkamen waren mit einem etwa Gleichaltrigen aus Werne in Fahrtrichtung Norden gen Westenhellweg unterwegs. Eine 20-Jährige aus Bergkamen saß am Steuer, als das Auto aus der Spur geriet. Warum, das müssen die Ermittlungen noch ergeben.

Ursache wird noch ermittelt

Die vier Insassen kamen mit leichten Verletzungen davon, was der Grad der Zerstörung an dem Pkw nicht unbedingt erwarten ließ. Die Wucht des Aufpralls muss beträchtlich gewesen sein. Das Fahrzeug ist für die weitere Arbeit des Verkehrskommissariates sichergestellt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 10 000 Euro.

Die jungen Leute wurden mit Krankenwagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Bei der Fahrerin überprüfte die Polizei die Fahrtüchtigkeit. Ausweislich des Atemalkoholtests hatte sie aber nicht getrunken.

Auch interessant

Kommentare