7500 Euro Sachschaden

Weil ihn das Navi verwirrte: Junger Mann fährt über Verkehrsinsel und gegen Mauer

+
Symbolbild.

Bergkamen - In Bergkamen kam es am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall. Ein 22-Jähriger verlor die Kontrolle über seinen Wagen.

Gegen 17.45 Uhr fuhr der junge Stollberger auf der Werner Straße aus Richtung Kamen, als ihm sein Navi sagte, er solle rechts abbiegen. Abrupt folgte er dem Befehl und lenkte in die Obere-Erlentiefenstraße. Dann kam es zum Unglück, sagt die Polizei.

Der junge Fahrer verlor die Kontrolle über sein Auto. Er überfuhr eine Verkehrsinsel mitsamt Schild und kam erst vor einer Garagenmauer zum Stehen.

Zwei Personen leicht verletzt

Der Fahrer und seine 16-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt und vorsorglich in einem Krankenhaus behandelt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 7500 Euro.

Lesen Sie auch:

Viel Rauch in Bönen: Großer Altpapier-Container brennt ab

Unbekannter Täter nach Attacke auf 15-Jährige noch immer auf der Flucht: Fake-Foto im Netz

Gutachter trifft Stadt: Gibt es jetzt Hoffnung für die Bewohner der Töddinghauser Straße?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare