Drei Verletzte und ein hoher Sachschaden

Bergkamenerin übersieht Rotlicht an der Autobahnauffahrt in Kamen

Polizeieinsatz nach einem Unfall am Kamener Kreuz
+
Polizeieinsatz an der Autobahnauffahrt in Kamen

Kamen/Bergkamen – Drei Verletzte und ein Sachschaden von 21 000 Euro: Das ist die Bilanz nach einem Verkehrsunfall am Montagmorgen in Kamen. Verursacherin des Unfalls ist offenbar eine Bergkamenerin.

Gegen 6.30 Uhr fuhr die 40-jährige Bergkamenerin mit ihrem Pkw auf der Straße Zollpost in Richtung Unnaer Straße. Wie die Polizei vorerst festgestellt hat, wollte sie auf die Autobahn in Richtung Köln auffahren. Im Kreuzungsbereich stieß sie dann aber mit einem von rechts kommenden Auto eines 43-jährigen Kameners zusammen. Der Mann fuhr auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Unna.

Durch den Aufprall wurden die Fahrzeuge auf die Verkehrsinsel der Autobahnanschlussstelle geschleudert. Die Airbags an beiden Pkw lösten aus. Umherfliegende Fahrzeugteile sowie ein herausgerissenes Verkehrsschild beschädigten das Auto eines von der Autobahn kommenden 37-jährigen Hammers, der an der Haltelinie der Rotlicht zeigenden Ampel auf der Linksabbiegerspur wartete.

Die Bergkamenerin, die nach ersten Ermittlungen das Rotlicht missachtet hatte, wurde verletzt zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Kamener sowie sein 17-jähriger Beifahrer verletzten sich leicht und konnten nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Zur Unfallaufnahme und zum Abschleppen der Fahrzeuge musste der Kreuzungsbereich zeitweise gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare