Fahrbahnsanierung, neuer Gehweg, barrierefreie Bushaltestellen

Nächster Umweg in Bergkamens Mitte: Leibnitzstraße bis zum Frühjahr gesperrt

Die Leibnitzstraße ist gesperrt und wird saniert. Das wird bis zum Frühjahr dauern.
+
Die Leibnitzstraße ist gesperrt und wird saniert. Das wird bis zum Frühjahr dauern.

Baustellen und Umleitungen gibt‘s reichlich in Bergkamen - und die nächste in der Stadtmitte:

Bergkamen – Anlieger, vor allem aber Besucher der Innenstadt müssen sich vor dem Nordbergcenter wohl bis zum Frühjahr mit Umwegen arrangieren. Die Stadt Bergkamen lässt Fahrbahn und Gehwege der Leibnitzstraße erneuern. Bei dieser Gelegenheit wird dort auch die fortschreitende barrierefreie Gestaltung aller Bushaltestellen fortgesetzt, wie Bergkamens Tiefbauchef Thomas Reichling erläuterte. 270 000 Euro sind für die Arbeiten kalkuliert.

Hindernis an der Werner Straße flugs beseitigt

Um den Verkehr um die Baustelle zu führen, ist die Zufahrt am Kreisel Ollenhauer-Straße/Zweihausen verschlossen und am anderen Ende die Zufahrt über Einstein- und Kepler-Straße. Die Stadt macht mit Tafeln im Umfeld auf die Sperrung aufmerksam, samt dem Hinweis, dass die Präsidentenstraße erreichbar ist. An der Werner Straße platzierte der Verkehrssicherer die Tafel vor der Einmündung Hochstraße allerdings auf dem ohnehin schon schmalen Gehweg, sodass am meist zugeparkten Rand der Bundesstraße kaum Platz blieb. Etwa für die Schulkinder, die hier sicherheitshalber auch mit dem Fahrrad auf dem Weg unterwegs sind, damit sie nicht unter die Räder kommen, wie ein Anwohner wa.de berichtete. Die Verwaltung reagierte auf den weitergereichten Hinweis prompt. Tags darauf stand das Schild auf dem Randstreifen und nicht mehr im Weg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare