Stammzellenspender gesucht

"Es ist der Hammer!" Typisierungsaktion für Marco Füllenbach am Samstag

+
Marco Füllenbach ist auf der Suche nach einem Stammzellspender. Heute findet die vom SuS Rünthe und der DKMS organisierte Typisierung statt.

Rünthe – Am Samstag findet von 11 bis 16 Uhr an der Regenbogenschule die Typisierungsaktion für Marco Füllenbach statt. Wie berichtet, ist der 45-Jährige an MDS erkrankt, einer schwere Erkrankung des blutbildenden Systems.

Der SuS Rünthe organisiert mit der DKMS die Suche nach einem Stammzellenspender. Der zweifache Vater aus Rünthe hat Thrombozytopenie. „Mein Knochenmark produziert kein Blut mehr, so werde ich behandelt wie ein Leukämiekranker“, berichtet der 45-Jährige. Vor der Typisierungsaktion hat Christoph Volkmer noch einmal mit dem Rünther gesprochen.

Die Typisierungsaktion hat ein großes Medieninteresse ausgelöst. Wie gehen Sie und die Familie damit um?

Marco Füllenbach:  Das ist für mich und die Familie völlig ungewohnt und schon etwas unangenehm, denn es hängt ja in jedem Laden ein Plakat. Auf der Straße wird man plötzlich erkannt und jeder kennt meine Geschichte. Das ist gewöhnungsbedürftig.

Mit welchem Hoffnungen gehen Sie am Samstag den Tag an?

Die Chance, dass gerade bei dem Termin ein passender Spender für mich gefunden wird, ist sehr gering. Es geht nicht nur um mich, denn mit der Typisierung wird auch anderen Menschen geholfen. Wenn man überlegt, dass in Deutschland über 80 Millionen Menschen leben, von denen bisher nur zehn Prozent an einer Typisierung teilgenommen haben ist das sehr wenig. Eine Typisierung sollte Pflicht für alle Bürger sein.

Die Suche nach einem Stammzellenspender hat nicht nur in Rünthe eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Haben Sie eine Idee, die viele Menschen kommen werden?

Es ist schon der Hammer, was da alles passiert. Das Engagement der Leute ist überragend. Eine Zahl kann ich nicht erahnen, bei den letzten Typisierungen im Kreisgebiet sind zwischen 90 und 1600 Menschen gekommen.

Wie werden Sie den Tag verbringen?

Ich bin die ganze Zeit vor Ort. Ich will da aber nicht nur rumstehen, sondern mithelfen. Daher werde ich wohl am Grillstand helfen.

Rahmenprogramm für die Typisierungsaktion

Das Rahmenprogramm ist vielseitig: Die Feuerwehr präsentiert sich mit einem großen Einsatzfahrzeug, Area 50 Jump stellt eine Hüpfburg zur Verfügung, dazu sollen ein Planwagen und Mustang-Sportwagen interessierte Besucher kutschieren. Zudem haben die Maskottchen von Schalke 04 und dem BVB ihr Kommen angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare