Internistischer Notfall

Tödlicher Unfall in Bergkamen: Autofahrer überschlägt sich im Kreisverkehr - neue Details

Nach Angaben der Polizei verstarb der 64-jährige Autofahrer noch an der Unfallstelle.
+
Nach Angaben der Polizei verstarb der 64-jährige Autofahrer noch an der Unfallstelle.

[Update] Bei einem Verkehrsunfall in Bergkamen ist ein 64-jähriger Mann aus Dortmund ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben war ein internistischer Notfall der Grund für den Unfall.

Update 24. März: Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hat sich der bereits direkt nach dem Unfall geäußerte Verdacht bestätigt. Ursache für den Unfall und auch den Tod des 64-Jährigen war ein medizinischer Notfall.

Die ursprüngliche Meldung:

Bergkamen - Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Montag gegen 14 Uhr in Bergkamen-Oberaden. Der Dortmunder war auf der Jahnstraße in Fahrtrichtung Norden unterwegs. Bei Einfahrt in den Kreisverkehr Jahnstraße/Rotherbachstraße/Erich-Ollenhauer-Straße ist er aus bislang noch ungeklärten Gründen auf die Mittelinsel geraten.

Bei dem Manöver geriet das Fahrzeug auf die rechte Seite, überschlug sich und blieb dann auf dem Dach liegen. Der 64-Jährige war nach dem Unfall nicht ansprechbar. „Trotz sofort eingeleiteter Reanimation durch die Rettungskräfte verstarb der Mann noch an der Unfallstelle“, teilt die Polizei mit.

Sie hat nun die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare