Thomas Grziwotz Bürgermeister-Kandidat der Grünen

Thomas Grziwotz tritt erneut als Bürgermeisterkandidat von Bündnis 90/Die Grünen an.
+
Thomas Grziwotz tritt erneut als Bürgermeisterkandidat von Bündnis 90/Die Grünen an.

BERGKAMEN - Die Wahlversammlung von Bündnis 90/ Die Grünen hat Ratsherr Thomas Grziwotz, erneut als Direktkandidaten zur Bürgermeisterwahl im Mai 2014 gewählt. Das Votum der Mitgliederversammlung war einstimmig.

Grziwotz, Vorsitzender des Kulturausschusses war bereits bei der letzten wahl angetreten und hatte 7,23 Prozent der Stimmen erzielt.

Die Reserveliste für die Kommunalwahl führt Jochen Wehmann an. Er dürfte damit nach der Kommunalwahl im Mai den bisherige Fraktionsvorsitzenden Harald Sparringa ablösen, der künftig kommunalpolitisch etwas kürzer treten und nicht mehr an erster Stelle die Reserveliste anführen will. Sparringa wurde auf den sicheren 3. Platz der Liste gewählt. Auf dem 2. Platz steht Thomas Grziwotz.

Die Geschäftsführerin der Ratsfraktion, Elke Grziwotz, ist auf Platz vier. Die weiteren Kandidaten der Liste sind: Göhkan Kabaca Platz 5, Rolf Humbach Platz 6, Oliver Schröder Platz 7, Bernhard Salver Platz 8, Violetta Kroll-Baues Platz 9, Irina Ehlermann Platz 10, Jochen Nadolski-Voigt Platz 11, Georg Bieder Platz 12, Gaby Wehmann Platz 13. - red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare