Taxifahrer in Falle gelockt und überfallen

BERGKAMEN - Wieder ist in Bergkamen ein Taxifahrer in eine Falle gelockt und dann überfallen worden. Die beiden Täter sind flüchtig.

Der Taxifahrer wurde in der Nacht auf Samstag zur Walter-Poller-Straße bestellt. Als er dort gegen 0.40 Uhr eintraf, wurde die Fahrertür von außen geöffnet. Zwei Täter fuchtelten mit Messern vor dem Taxifahrer herum und forderten die Herausgabe seines Geldes. Einer der Täter stach auch auf den 55-Jährigen  ein und verletzte ihn leicht. Sie nahmen die Geldbörse und flüchteten in Richtung Landwehrstraße.

Bereits vor wenigen Wochen war es zu einem Vorfall in Bergkamen gekommen. Auch hier wurde ein Taxifahrer in die Falle gelockt.

Täterbeschreibung:

1. Täter 1,70 bis 1,75 Meter groß, etwa 16 bis 20 Jahre alt, bekleidet mit weiß-karierter Kapuzenjacke, dunkler Hose und mit einem Schal vermummt

2. Täter etwa gleichgroß und gleich alt, bekleidet mit dunkler Hose, dunkler Jacke und ebenfalls mit Schal vermummt, sprach deutsch mit türkischem Akzent.

Wer kann Hinweise zur Tat oder möglichen Tatverdächtigen geben? Informationen nimmt die Polizei in Kamen (Tel. 02307-9213222) entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare