1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bergkamen

„Wir sehn‘ uns anne Bude“ - Zwei Stationen in Bergkamen zur „pottweiten“ Kultaktion am Samstag

Erstellt:

Kommentare

(Kinder-)Herz, was willst du mehr? Sowatt gibbet nur anne Bude. Der Kiosk-Kult hat Samstag Feiertag, auch in Bergkamen.
(Kinder-)Herz, was willst du mehr? Sowatt gibbet nur anne Bude. Der Kiosk-Kult hat Samstag Feiertag, auch in Bergkamen. © Klaus-Dieter Hoffmann

Der ganze Ruhrpott macht mit - da darf Bergkamen nicht fehlen. Zum „Tag der Trinkhallen“, jährliches Hochamt der Kiosk-Kultur, gibt‘s sogar Programm „anne Bude“.

Bergkamen – Eine gemischte Tüte Süßes, eine aktuelle Zeitung oder eben das Feierabendbier besorgen – Kioske gehören zum Bergkamener Stadtbild und sind Anlaufpunkt nicht nur für den schnellen Einkauf, sondern auch für ein „Schwätzchen“ in der Nachbarschaft. Am Samstag, 6. August, wird diese Kultur im Ruhrgebiet gefeiert. Bergkamen ist eine von 22 Städten, in denen der Tag der Trinkhallen begangen wird.

Inzwischen sogar Weltkulturerbe

Im vergangenen Jahr wurden die Trinkhallen – auch Kiosk oder Büdchen genannt – des Ruhrgebiets zum immateriellen Kulturerbe der Unesco erklärt. Der Tag der Trinkhallen findet nun zum dritten Mal statt und soll diese spezielle Treffpunkte in den Mittelpunkt stellen. Unter dem Motto „Kette geben, Kult erleben“ bieten verschiedene Trinkhallen im Ruhrgebiet ein spezielles Programm. Bergkamen ist mit zwei Kiosken vertreten:

Mit Grill und Hüpfburg

Der Aslan-Kiosk an der Schulstraße 16 in Weddinghofen ist seit 2008 im Familienbesitz, zunächst in Dortmund und mittlerweile in Bergkamen. Montags bis sonntags bietet er von 8.30 Uhr bis 0 Uhr unter anderem Tabak, Süßigkeiten, alkoholische Getränke und ein Sisha-Sortiment an. Für den Tag der Trinkhallen hat der Kiosk laut Ankündigung eine Grillstation im Angebot, und für die Kleinen soll im Hof eine Hüpfburg aufgestellt werden.

Musik und mehr bei Glück Auf

Die Genießerwelt „Glück auf“ ist während am Samstag im Rahmen des Tags der Trinkhallen sogar als sogenannte Programmbude ausgezeichnet. Das bedeutet, an der Rotherbachstraße 38 wird es ab 15 Uhr ein spezielles Kulturprogramm geben. Angekündigt sind Auftritte der Musiker Lilou und Joscha David Mohs. Zusätzlich sollen VR-Stationen zum Mitmachen einladen. Mit speziellen Brillen werden Virtual-Reality- und Retro-Games angeboten. Die Künstlerin Pia van den Wyenbergh will zudem mit einer Street-Art-Aktion Einblick in die Hip-Hop- und Graffiti-Kultur geben.

 www.tagdertrinkhallen.ruhr

Auch interessant

Kommentare