Spielhalle genießt Bestandsschutz

18 Stellungnahmen zum B-Plan 96 Rünthe-Ost bei der Stadt eingereicht

+
Die Überplanung des Einzelhandelsstandorts „An der Bummannsburg“ ist einen Schritt weiter.

Rünthe - Der Kaufland-Neubau schreitet voran, und auch die Überplanung des Einzelhandelsstandorts „An der Bummannsburg“ insgesamt ist einen Schritt weiter: In seiner jüngsten Sitzung befasste sich der Ausschuss für Bauen, Umwelt und Verkehr erneut mit dem Bebauungsplan RT 96 Rünthe-Ost.

Der muss aufgrund der landesplanerischen Vorgaben zum Schutz der zentralen Versorgungsbereiche in Bergkamen und den Nachbarstädten aufgestellt werden. 

Von Mitte Juni bis Mitte Juli war der Bebauungsplanentwurf öffentlich ausgelegt worden und 18 Stellungnahmen wurden bei der Stadt eingereicht. „14 stammen von Trägern öffentlicher Belange“, erklärte Planungsamtsleiter Thomas Reichling, „vier stammen von Privatleuten.“ Den meisten Anregungen wird nun gefolgt, die Änderungen betreffen überwiegend die Eingaben zu zentren-relevanten Sortimenten, die in Rünthe angeboten werden sollen. Der Bestandsschutz greift allerdings auch – und so wird es dort auch künftig eine Spielhalle geben. Bei einer Enthaltung von BergAuf beschloss der Ausschuss, dem Rat eine erneute Offenlegung der Planungen zu empfehlen. Stellungnahmen sind dann allerdings nur noch zu den geänderten Passagen möglich. 

Keine Veränderungswünsche zum Bebauungsplan Berliner Straße 

Ohne Veränderungs- oder Ergänzungswünsche endete hingegen die Offenlegung des Bebauungsplanes Berliner Straße, obwohl es zwölf Stellungnahmen von Trägern öffentlicher Belange und Fachbehörden gegeben hatte. Bei der Gegenstimme von BergAuf empfahl der Ausschuss dem Rat, den Bebauungsplan zu beschließen. Auf dem Gelände der heutigen Heidehauptschule sowie der bisherigen freien und landwirtschaftlich genutzten Fläche in Richtung Parkfriedhof kann dann eine Wohnsiedlung entstehen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare