Im Sommer rollen in der Eishalle die Skater

+
Betreiber Martin Brodde möchte auch im Sommer Schwung in die Eishalle bringen. Ab Ende Mai steht sie unter anderem Skatern zur Verfügung.

Bergkamen - Für Martin Brodde und seine Eissporthalle am Häupenweg läuft es momentan so glatt wie nur möglich. Damit er auch in den Sommermonaten schwarze Zahlen schreiben kann, hat sich der Münsteraner Geschäftsmann einiges einfallen lassen. Angestrahlt von einer brandneuen LED-Anlage möchte er schon ab dem 24. Mai mit seiner Skater-Disco für ein volles Haus sorgen.

„Nach der großen Abtau-Party heute wird ein bisschen aufgeräumt und dann dunkeln wir hier alles mit Molton-Tüchern ab“, erläuterte Martin Brodde sein Vorhaben. Mit ein wenig Unterstützung von Skate NRW könnten Kinder und Erwachsene dann schon bald wieder wie gewohnt über die große Fläche in der Mitte der Halle gleiten – nur eben ohne Eis und auf Rollen statt Kufen.

Kurse und Workshops

 „Gemeinsam mit unserem Partner wollen wir sowohl einen Schuh-Verleih aufziehen, als auch verschiedene Skate-Kurse und -Workshops anbieten“, so Brodde weiter. Ob es auch ohne Eis Spaß macht, in der Halle herumzukurven, können Neugierige erstmals am 24. Mai bei der Skate Disco Premiere überprüfen. „Von da an soll hier jeden Freitag die Post abgehen“, wünscht sich Brodde. Sorgen, dass sein Konzept nicht ankommen könnte, macht er sich keine. „Falls das so ist, zaubere ich die nächste Idee aus dem Hut.“ So lange er keine Verluste mache, wolle er sein Bestes geben, um die Eissporthalle ganzjährig neu zu beleben. Perspektivisch könne er sich sogar kostspieligere Sommer-Specials wie Laser-Tag vorstellen, „aber momentan versuche ich, so wenig wie möglich zu investieren, um eine solide Basis zu schaffen.“

Den Gewinn aus der vergangenen Saison möchte Brodde in eine neue LED-Anlage stecken. 76 Lampen à 200 Watt haben ihren Preis, gibt der Geschäftsmann zu. „Aber auf der Eisfläche ist es vor allem für den Profi-Sport viel zu duster und die Kosten habe ich in drei Jahren wieder raus.“ 

Neue Spieluhr für die Bären 

Eine neue Spieluhr für die Bergkamener Bären soll es auch geben – die spendiert allerdings nicht Brodde selbst, sondern die Stadt und Sparkasse. „Und dann gibt es noch Kleinigkeiten, die gemacht werden müssen: die Toiletten, Reparaturen, eventuell neue Möbel für die Pistenbar“, so Brodde. Sein Terminplan ist bis Ende des Jahres voll durchgetaktet. Nach der Skater-Disco sind unter anderem ein Public Viewing zur Fußball-Weltmeisterschaft und ein Samstagabend-Flohmarkt in der Halle geplant. „Am 1. September feiert der Tennis-Club Blau-Weiß Bergkamen hier sein 40-jähriges Jubiläum mit großem Star-Besuch von Mark Kevin Göllner und Rollstuhl-Tennis“, erzählte Brodde.

Ab September wieder Eis 

Am 3. September solle dann schon wieder Eis in der Halle liegen, damit die Kinder ab dem 14. September wieder ihre Runden drehen können. Mit seinem Hauptgeschäft – dem Eislaufen – ist Brodde grundsätzlich zufrieden. „In den Ferien hätte ein bisschen mehr los sein können, aber was nicht ist, kann ja noch werden“, bilanzierte der Münsteraner Geschäftsmann. 

Das nächste große Event in der Eishalle – die erste Bergkamener Skater Disco – findet am 24. Mai von 19 bis 22 Uhr statt. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Kinder zahlen 3 Euro Eintritt, Erwachsene 4 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.