Sachschaden 4000 Euro

Auto kracht gegen Supermarkt: 81-Jähriger verliert Kontrolle auf Kaufland-Parkplatz

+

Rünthe - Ein Rentner hat am Samstagvormittag auf dem Kaufland-Parkplatz die Kontrolle über sein Auto verloren. Er kam erst vor einer Wand nahe des Eingangs des Supermarkts zum Stehen.

Zu einem Unfall kam es am Samstag gegen 11.30 Uhr in Bergkamen-Rünthe. Ein 81-Jähriger verlor aufgrund eines Schwächeanfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er fuhr über eine Rampe, durch eine Sitzgruppe und kam mit seinem Auto vor einer Hauswand zum Stehen. 

Wie die Polizei mitteilt, war der Senior aus Lünen mit seinem Pkw auf dem den Parkplatz des Supermarkts An der Bummannsburg unterwegs, als er einen Schwächeanfalls erlitt und die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. 

Das Fahrzeug fuhr zunächst über eine Rampe, anschließend durch eine Sitzgruppe, um dann an der Hauswand, nahe des Eingangs von Kaufland zum Stehen zu kommen. 

Zum Glück keine Personen im Bereich

Glücklicherweise befanden sich zum Zeitpunkt des Vorfalls keine Personen in diesem Bereich. 

Der Fahrer blieb unverletzt. Er wurde aber aufgrund des erlittenen Schocks, gemeinsam mit seiner Ehefrau, vorsorglich mittels eines Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Hier wurden beide ambulant behandelt. 

Das verunfallte Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Kaufland in Rünthe eröffnet bald

Lesen Sie auch:

Gewerbeflächen in Rünthe: Nicht nur Zustimmung für Firmenansiedlungen

Kein Kaufland in Turmarkaden: Filiale im Rathaus-Center wird modernisiert

Es ist soweit: Kaufland in Rünthe ist wieder offen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare