Eine Woche vor den Ferien

Schwimmbad der Bodelschwingh-Schule wieder geschlossen

+

Heil - Kurz vor den Sommerferien ist das Schwimmbad der Bodelschwingh-Schule in Bergkamen-Heil geschlossen worden. Der Grund für die Schließung sind Schäden am Rand des Beckens.

„Es besteht die Gefahr, dass sich jemand verletzt“, erklärte Max Rolke, Pressesprecher des Kreises Unna, der für die Schwimmbäder verantwortlich ist. In dem Hallenbad seien am Beckenrand einige Fliesen locker gewesen, sodass sich die Schwimmer an den Füßen hätten verletzen oder es auch zu Stürzen hätte kommen können. 

Planmäßig wäre das Bad jedoch sowieso in der nächsten Woche nicht mehr in Betrieb gewesen, während der Sommerferien ist es nicht zugänglich. Bereits im Mai musste das Bad kurzzeitig schließen. Bei der Überprüfung der Filteranlagen waren damals Legionellen gefunden worden. Die Bakterien können unterschiedliche Krankheitssymptome auslösen. 

Das Becken wurde nach dem Legionellenfund sachgerecht gespült und gechlort, sodass es wieder problemlos benutzt werden konnte. Der Fliesenschaden wird nun in den Schulferien repariert, damit wieder geschwommen werden kann.

Lesen Sie auch: 

Bergkamener Nichtschwimmer in der Warteschleife

Röhrenrutsche und Millionen-Kosten: So wird das Ganzjahresbad in Bergkamen geplant

Crew gesucht: Unterstützer beraten über Zukunft des Naturfreibades in Heil

Nach Katastrophe in Warstein: Legionellen-Opfer Pekar auch in letzter Instanz chancenlos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare