Schulkonferenz für Abitur nach neun Jahren

+
Bärbel Heidenreich, Leiterin des Gymnasiums.

Bergkamen - Die Mitglieder der Schulkonferenz des Städtischen Gymnasiums haben sich einstimmig für eine Rückkehr zu G9 und damit zum Abitur nach neun Jahren ausgesprochen.

Das teilte die Schule gestern mit. Schon am Dienstagabend habe es dafür bei der Schulpflegschaftssitzung uneingeschränkte Zustimmung gegeben. Wie berichtet, hatte sich Anfang Dezember das Kollegium des SGB auf der Lehrerkonferenz bereits für G9 ausgesprochen. Bereits ab dem neuen Schuljahr 2018/2019 können damit kommende Fünftklässlerinnen und Fünftklässler am Gymnasium von einer längeren Vorbereitungszeit auf das Abitur profitieren. Allerdings: „Sie werden zunächst noch nach den G8-Richtlinien unterrichtet, da es noch keine neuen Lehrpläne gibt“, sagt Bärbel Heidenreich. 

Unverbindliche Vorabentscheidung

Die Schulleiterin nennt die Zustimmung zu G9 eine „unverbindliche Vorabentscheidung“. Der Grund: Noch ist die Änderung im Landesschulgesetz nicht beschlossen, damit wird bis zu den Sommerferien gerechnet. Zwar kann das Gymnasium den Start zurück zum alten System in Ruhe angehen, dennoch bleiben bis zur Entscheidung in Düsseldorf noch einige Fragen offen. Eine betrifft die zweite Fremdsprache, die nach G 8 in der Klasse 6 auf die Schüler wartet. Nach G 9 soll die Wahl aber wohl erst in der siebten Klasse erfolgen. Weiterhin stellt sich die Frage, was mit G8-Schülern geschieht, die eine Klasse wiederholen müssen. 

Informationsabend

Schulleiterin Bärbel Heidenreich wird beim Informationsabend für interessierte Eltern kommender Fünftklässler, der am Mittwoch, 17. Januar, 19 Uhr, im Pädagogischen Zentrum der Schule stattfinden wird, zum Thema G9 Rede und Antwort stehen. Am darauf folgenden Samstag, 20. Januar, folgt dann der Tag der Offenen Tür von 9 bis 12 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare