Schülerin vor Auto geschubst: Polizei sucht Frau mit blauen Haaren 

+
Polizei

Bergkamen - Die Polizei sucht eine unbekannte junge Frau, die am Donnerstag eine Schülerin vor einen Pkw geschubst hat und anschließend geflüchtet ist. Die Schülerin verletzte sich bei dem Sturz.

Die 15-Jährige fuhr gegen 8 Uhr mit ihrem Fahrrad auf dem linken Gehweg der Preinstraße. An der Einmündung der Sugambrerstraße in Oberaden wollte sie diese überqueren. Auf dem Gehweg kam ihr eine unbekannte junge Frau entgegen, die in Richtung Jahnstraße ging.

Als die beiden auf gleicher Höhe waren, kam die Unbekannte plötzlich auf die Radfahrerin zu und schubste sie. Die 15-Jährige stürzte auf die Sugambrerstraße. Ein Pkw-Fahrer musste eine Vollbremsung machen, um das Mädchen nicht zu überfahren.

Der Autofahrer kümmerte sich zunächst um die Radlerin und sprach dann die sich entfernende junge Frau an. Diese beleidigte ihn und versuchte sogar, ihn zu schlagen. Anschließend flüchtete sie. Die Schülerin verletzte sich bei dem Sturz. 

Beschrieben wird die Flüchtige als etwa 18 bis 20 Jahre alt. Sie war bekleidet mit einer roten Jacke und hatte einen braun gepunkteten Rucksack dabei. Auffällig waren die blau gefärbten Haare, die zu einem kurzen Zopf gebunden waren. 

Der Autofahrer war mit einem grauen Polo mit UN-Kennzeichen unterwegs. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, und der Autofahrer werden gebeten, sich bei der Polizei in Kamen unter Tel. 02307/921 3220 oder 921 0 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare