Kosten von 450000 Euro

Sanierung abgeschlossen: Freie Fahrt auf der Fritz-Husemann-Straße

Fritz-Husemann-Straße Kreuzung Bergkamen
+
Die Fritz-Husemann-Straße ist nach Bauarbeiten wieder frei.

Mit zweiwöchiger Verspätung ist die Sanierung der Fritz-Husemann-Straße (K16) zwischen der Werner Straße (B 233) und der Albert-Schweitzer-Straße abgeschlossen worden. Die Sanierung im restlichen Straßenverlauf lässt noch auf sich warten.

Der Verkehr kann seit dem Wochenende wieder in beide Richtungen über die Fritz-Husemann-Straße rollen. Die Baustellenampeln an der Kreisstraße sind abgeschaltet, die regulären Lichtzeichenanlagen wieder in Betrieb. Rund 450 000 Euro kostete die gesamte Maßnahme einschließlich der neuen Beleuchtung.

Die Stadt trägt die Kosten für den Ausbau der Geh- und Radwege, der Kreis Unna als sogenannter Baulastträger den Rest. Die Bauzeit dauerte rund elf Wochen. Die Sanierung soll noch über die Erich-Ollenhauer-Straße bis zum Kreisverkehr unterhalb des Nordberg-Centers fortgesetzt werden, „sobald Geld dafür zur Verfügung steht“, heißt es im Kreishaus. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare