1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bergkamen

Runde Klassiker aus dem Schulbus: Vinylbus lockt in Rünthe viele Kunden an

Erstellt:

Von: Christoph Volkmer

Kommentare

Vinylbus Schallplatten
Am Freitag hat der Vinylbus von Michael Lohrmann (im Hintergrund) erneut in Rünthe gehalten. Marlene und Sven Drescher nutzten die Gelegenheit und suchten sich unter den 3500 Schallplatten einige aus, die noch in der Sammlung gefehlt haben. © Robert Szkudlarek

3 500 Langspielplatten sind in einem ehemaligen Schulbus nach Rünthe gerollt und haben am Freitag jede Menge Kunden angelockt. Sogar sehr junge Schallplattenfans waren darunter.

Rünthe – Vor 70 Jahren ist in Deutschland die erste LP vorgestellt worden. Mit dem Siegeszug der CD wurde die Nachfrage nach Schallplatten geringer, doch längst ist – trotz Online-Streamingdiensten – die gute alte Vinylplatte wieder auf dem Vormarsch. Das zeigte sich auch am Freitag, als der Vinylbus einen Stopp in Rünthe eingelegt hat.

Zum zweiten Mal ist Bus-Eigentümer Michael Lohrmann am Euronics Berlet vorgefahren, an Bord des früheren Schulbusses sind rund 3 500 Platten. Fast keiner, der an diesem Tag den umgebauten Bus betritt, verlässt diesen mit leeren Händen.

Schlager, Volksmusik und Klassik bleiben außen vor

Einer der zahlreichen LP-Fans ist Jörn Mac, der extra aus Gevelsberg nach Rünthe gekommen ist. Der 55-Jährige gehört bereits zu den Stammkunden des rollenden Schallplatten-Ladens. „Ich habe ein paar Scheiben vorbestellt und die jetzt abgeholt“, berichtet er zufrieden. Ein Blick auf die Auswahl zeigt, dass es der Gevelsberger gern etwas lauter hat, denn unter anderem sind Klassiker von Whitesnake und Def Leppard aus der Hardrock-Hochphase in den 90ern dabei. 200 Vinyls hat Mac schon zu Hause, langsam wächst die Sammlung. „Plattenhören ist einfach etwas ganz anderes als das Streamen von Musik“, sagt er überzeugt.

Dass es in dem Bus weder Schlager, Volksmusik und Klassik-Alben gibt, stört am Freitag niemanden. Der Altersdurchschnitt liegt meist im reiferen Bereich, aber es gibt auch Ausnahmen. So wie die neunjährige Marlene, die mit ihrem Vater Sven Drescher aus Lünen zum Bus gekommen ist. Die Schülerin hätte gern das schwarze Album von Metallica gehabt, damit kann Michael Lohrmann heute aber nicht dienen. Dafür deckt sich Vater Sven unter anderem mit Vinyls von Frank Zappa und Bruce Springsteen ein.

Vinylbus Schallplatten
Die Nachfrage nach Musik auf Vinyl ist aktuell wieder sehr hoch – das zeigte sich auch in Rünthe. © Robert Szkudlarek

„Ich habe einen Schallplattenspieler geschenkt bekommen und angefangen, zu sammeln“, sagt Marlene stolz. Bisher gibt es in ihrer Sammlung Platten von Lady Gaga und Katy Perry, dank des väterlichen Einflusses darf es zwischendurch aber auch mal eine Portion Heavy Metal sein. „Manchmal darf ich mir auch eine Platte bei ihm leihen“, sagt sie mit Blick auf ihren Vater.

Sammlung von 30000 Schallplatten

Thorsten Besse ist aus Dortmund-Husen gekommen. Er war schon beim ersten Besuch in Rünthe vor zwei Jahren dabei. „Da habe ich schon ein paar gute Sachen gefunden, daher gucke ich heute erneut und bin sicher, dass ich was finde“, so Besse.

„Die Resonanz ist wirklich gut, schon als ich angekommen bin, haben etwa zehn Leute auf mich gewartet“, berichtet Lohrmann. Im Bus kann er lediglich eine kleine Auswahl aus seinem Lager präsentieren, insgesamt hat der Musikfan rund 30 000 Platten zum Verkaufen, 2500 hat der in Hamm geborene Vinyl-Liebhaber dazu in seiner privaten Sammlung.

30 Jahre lang hat Lohrmann verschiedene Musikmagazine herausgemacht, bis er keine Lust mehr hatte, täglich im Büro zu sein. „Das mit dem Bus ist zwar auch anstrengend, denn die ganzen Platten, die ich verkaufe, sind gewaschen, aber es macht auch eine Menge Spaß“.

Auch interessant

Kommentare