Rünther Arztpraxis zieht ins neue Volksbank-Haus

+
Mit dem Neubau will die Volksbank an exponierter Stelle in Rünthe auch einen städtebaulichen Akzent setzen. Dazu soll der Vorbau an der Ecke zur Kanalstraße beitragen. Der wird zur Zeit verblendet, um sich optisch vom Gesamtgebäude abzuheben. In diesen Teil wird die Arztpraxis ziehen.

Rünthe - Die ärztliche Praxisgemeinschaft Dr. Hermann Bründermann, Dr. Markus Drees und Anika Beckhove wird von der Dille umziehen. Voraussichtlich im Herbst sind die Räumlichkeiten im neuen Volksbank-Gebäude an der Rünther Straße fertiggestellt. In dem Haus entsteht auch eine Volksbank-Geschäftsstelle, außerdem sind 18 Mietwohnungen geplant.

Optimismus verbreiten die Verantwortlichen der Volksbank Kamen-Werne mit Blick auf ihren Neubau an der Rünther Straße. Das vierstöckige Gebäude auf dem zuvor freien Eckgrundstück an der Kanalstraße soll im vierten Quartal dieses Jahres komplett bezugsfertig sein – einschließlich der Praxis- und Geschäftsräume sowie der 18 Mietwohnungen, die in dem Neubau gegenüber der Christuskirche geplant sind.

Wie Dr. Hermann Bründermann am Dienstag bestätigte, wird neben dem auch personell besetzten neuen Kunden- und Servicecenter der Volksbank die ärztliche Praxisgemeinschaft zusammen mit Dr. Markus Drees und Anika Beckhove einziehen. Die drei Ärzte kümmern sich bislang noch zusammen in Räumen „in der Dille“ um ihre Patienten. Dr. Bründermann will seine Sprechstunden im Zuge des zum 1. Dezember geplanten Standortwechsels reduzieren. Die Praxis selbst wird allerdings vergrößert.

Mietwohnungen sind noch nicht vergeben

„Wir liegen voll im Zeitplan“, zieht Volksbank-Sprecher Philipp Gärtner unterdessen nach achtmonatiger Bauzeit auf WA-Anfrage eine Zwischenbilanz des Neubauprojektes, auf dem rund 2.100 Quadratmeter großen Grundstück. Das befindet sich schon lange im Besitz der Volksbank Kamen-Werne.

Noch offen ist allerdings, wer die weiteren Gewerbe- und Büroflächen im Erdgeschoss des neuen Gebäudes anmieten wird. „Die haben eine Gesamtnutzfläche von rund 500 Quadratmetern. Es gibt Interessenten, mit denen wir in konkreten Gesprächen sind“, sagt Gärtner. Mehr verrät der Volksbank-Sprecher allerdings.

Parkplätze für Mieter und Kunden

Die insgesamt 18 Mietwohnungen in den drei Obergeschossen sind bisher noch nicht vergeben. „Wir haben aber schon eine lange Bewerberliste“, betont der Volksbank-Sprecher. 

Wer sich für eine der Wohnungen in der Größe zwischen 70 und 90 Quadratmeter interessiert, kann sich in der Immobilienabteilung der Volksbank Kamen-Werne unter der Rufnummer 02389/967-171 und in der bisherigen Filiale an der Rünther Straße 109 oder über das Internet unter der Adresse www.vb-kawe.de melden. 

Alle Wohnungen sind barrierefrei, denn das Gebäude wird mit zwei Aufzügen ausgestattet. Stellplätze für die Mieter sollen hinter dem Gebäude angelegt werden. Die Patienten und Kunden können zukünftig wie auch schon am bisherigen Standort direkt vor dem Gebäude parken. Die Räume der derzeitigen Geschäftsstelle gegenüber der Grundschule sind nur angemietet. Auch am neuen Standort wird Volksbank-Mitarbeiterin Jutta Deipenbrock die Kunden beraten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare