SuS Rünthe lädt zum St. Patrick´s Day

+
Die Band Pot O’Stovies spielt beim St. Patrick´s Day des SuS Rünthe.

Rünthe – Erstmals feiert der SuS Rünthe am kommenden Sonntag, 17. März, den St. Patrick’s Day. Um den irischen Nationalfeiertag gebührend zu begehen, wird die Band Pot O’Stovies mit irischer und schottischer Musik ab 18 Uhr für stimmungsvolle Untermalung sorgen.

Die spielfreudige Formation mit Glen Redgen und Oliver Zicholl ist nicht zuletzt durch ihre Auftritte beim Hafenfeuer an der Marina Rünthe bekannt. Hier hat Konzert-Organisator Dennis Füllenbach auch den Kontakt zu den Musikern aufgenommen und diese überzeugt, nach dem Januar nun erneut in Rünthe aufzutreten. 

Die Veranstaltung findet nicht ohne Grund am Sportplatz statt. „Wir möchten das Clubheim in den nächsten Jahren zur Anlaufstelle für alle Rünther machen. Mit der Weiterführung des Rünther Weihnachtsmarktes auf dem Schulhof der ehemaligen Hellwegschule haben wir es mit großem Aufwand geschafft, im Stadtteil als Verein positiver gesehen zu werden und Gesprächsthema zu sein“, sagt Füllenbach, der jüngst bei der Jahreshauptversammlung des Vereins zum zweiten Vorsitzenden gewählt worden ist.

 Auch mit der Ausrichtung der Dorfmeisterschaft sei es gelungen, viele Menschen auf den Verein aufmerksam zu machen. „Daran möchten wir in Zukunft anknüpfen und immer wieder mit kleinen Events versuchen, die Rünther zum Sportplatz zu bewegen“, blickt Füllenbach voraus.

 Die Feier mit viel Musik und irischem Bier beginnt am Sonntag um 18 Uhr nach den Spielen der 1. und 2. Mannschaft. Es gibt keinen Vorverkauf, der Eintritt zur Party beträgt 8 Euro an der Abendkasse. Typisch irische Verkleidungen sind gern gesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare