Der Bergkamener musste ins Krankenhaus

Rollerunfall auf Fritz-Husemann-Straße - Fahrer fährt auf bremsendes Auto auf

+
Symbolfoto

Bergkamen - Ein 45-jähriger Mann aus Bergkamen ist mit seinem Roller auf den Audi einer Frau - ebenfalls aus Bergkamen - aufgefahren. Der Mann musste im Krankenhaus behandelt werden.

Nach Mitteilung der Polizei ereignete sich der Unfall am Donnerstagnachmittag um 15.10 Uhr. Der 45-Jährige befuhr mit einer weißen Aprilia die Fritz-Husemann-Straße in östliche Richtung. Auf Höhe der Albert-Schweitzer-Straße übersah er, dass die 38-jährige Frau aus Bergkamen verkehrsbedingt abbremsen musste. 

Er fuhr mit dem Roller auf den grauen Audi der Frau auf. "Durch die Kollision wurde der Bergkamener vermutlich leicht verletzt und in einem umliegenden Krankenhaus medizinisch versorgt", so die Polizei. Durch den Verkehrsunfall entstand Sachschaden von einigen hundert Euro. -eB

Lesen sie auch: 

Drohnen erkunden Abfallverbrennungsanlage bei Bayer

Hier gibt es alle Osterfeuer in Bergkamen

Entenfamilie auf Abwegen: Feuerwehr bringt Küken und Mutter zusammen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare