93 Verstöße in vier Stunden

Raser in Bergkamen: Mit 65 Sachen drüber durch Heil

+

Bergkamen - 70 Kilometer in der Stunde sind auf dem Westenhellweg in Heil erlaubt, doch nur wenige Fahrer halten sich daran. Die Polizei hat bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Montag 93 Verstöße geahndet - in nur vier Stunden.

Von 16.50 Uhr bis 20.50 Uhr führte die Polizei Geschwindigkeitskontrollen in Heil auf dem Westenhellweg in Fahrtrichtung Lünen durch. Insgesamt wurden in dieser Zeit 675 Fahrzeuge gemessen, von denen 93 schneller als die erlaubten 70 km/h unterwegs waren, schreibt die Polizei

17 Fahrer verstießen besonders hoch gegen die erlaubte Geschwindigkeit und erhalten jetzt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, weitere 76 müssen mit einem Verwarnungsgeld rechnen.

440 Euro Busgeld für 135 km/h

"Der unrühmliche Spitzenreiter", wie die Polizei berichtet, war ein Fahrer, der 135 statt der erlaubten 70 km/h fuhr. Er muss nun 440 Euro zahlen, erhält zwei Punkte im Fahreignungsregister und muss seinen Führerschein für zwei Monate abgeben. 

Lesen Sie auch:

Bierlaster brennt auf der A2 - Fahrer reagiert geistesgegenwärtig

"Ich wollte nur ein bisschen Autofahren": Achtjähriger gibt in Soest Gas - auf der Autobahn fühlt er sich nicht mehr wohl

Mann (44) stürzte in Turmarkaden vier Meter tief: Wichtige Fragen noch offen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare