Familienfest feiert runden Geburtstag

Programm für 20. Hafenfest in der Marina Rünthe veröffentlicht

+
Das Fischerstechen am Sonntag ist jedes Jahr einer der Höhepunkte des Hafenfestes in der Marina Rünthe.

Große Festtag an der Marina Rünthe: In diesem Jahr feiert das Bergkamener Hafenfest runden Geburtstag. Vom 31. Mai bis 2. Juni laden Stadt und über 60 Standbetreiber bereits zum 20. Mal rund um das Hafengelände ein. Die Besucher können sich auf viele Neuerungen freuen.

Wie lang läuft das Hafenfest? 

Das maritime Fest beginnt am Freitag, 31. Mai, mit einer großen Bootsparade auf dem Datteln-Hamm-Kanal. Um 19.45 Uhr eröffnet Bürgermeister Roland Schäfer das Familienfest offiziell. Am Sonntag, 2. Juni, können die Besucher bis 18 Uhr die maritime Atmosphäre genießen. 

Was bietet das Programm? 

Mehr als 20 verschiedene Bands und Show-Acts sorgen auf den Bühnen und rund um das Hafengelände für ein buntes Treiben. Zu den Höhepunkten zählt unter anderem die Eröffnungsschau „Fabulous Music – Factory Stars in Las Vegas“ am Freitag, die einen energiegeladenen Auftritt und 200 Kostüme verspricht. Samstag bieten das Fischerstechen, bei dem sich die Teilnehmer mit Lanzen von den Booten schubsen müssen, die Wasserski-Show auf dem Datteln-Hamm-Kanal und das musikalische Höhenfeuerwerk Unterhaltung. Am Sonntag kämpfen beim Drachenboot-Cup, Sportbegeisterte um den Sieg und das Shanty-Chor-Festival des Westfälischen Anzeigers verbreitet den Klang des Meeres. 

Freuen sich auf das anstehende Hafenfest (von links): Thomas Hartl, Amtsleiter Zentrale Dienste, Michael Krause, Sparkasse Bergkamen-Bönen, Mandy Bayer, GSW Bönen-Bergkamen und Karsten Quabeck, Leiter Stadtmarketing.

Was gibt’s Neues? 

Zum Jubiläum hat das Stadtmarketing einen Ideenwettbewerb für ein Maskottchen veranstaltet. „Wir haben über 45 Einsendungen bekommen. Das ist unglaublich“, sagt Karsten Quabeck vom Stadtmarketing. Gewonnen hat Nina Butzke aus Kamen mit „Ottmar, dem Otter im Matrosenkostüm“. „Der Name setzt sich aus ‚Ott‘ für Otter und ‚Mar‘ für Marina zusammen“, erklärt Quabeck. Ebenfalls neu ist ein 30 Meter hohes Nostalgieriesenrad. „Von oben lässt sich der gesamte Hafen überblicken“, erklärt Quabeck. Ein ökumenischer Gottesdienst wird am Sonntag von der Friedenskirchen- und Martin-Luther-Kirchengemeinde sowie dem Pastoralverbund Bergkamen veranstaltet werden. Statt eines weiteren Drachenbootrennens am Samstag können Besucher beim Kanuverein Rünthe schnuppern. 

Das neue Maskottchen Ottmar.

Worauf können sich Kinder freuen? 

„Für die jüngsten Besucher haben wir wieder ein umfangreiches Programm“, so Quabeck. Hafenlauf, der Kindermusiker Maxim Wartenberg und die DanceSchool NRW laden zum Mitmachen und -singen ein. Das Kinderparadies am Wohnmobilhafen bietet Kindern die Chance zum Toben auf Hüpfburgen, im Zirkuszelt oder beim Bewegungsparcours. 

Das Programmheft des Hafenfest' 2019

Wie sieht es mit der Anfahrt aus? 

Der Straßenverkehr vor dem Gelände soll nach dem Verkehrschaos in den vergangenen Jahren nun anders geleitet werden. Außerdem bringt ein Shuttle-Bus-Service die Besucher an allen drei Tagen von den Haltestellen Museumsplatz und Albert-Schweitzer-Straße zur Marina. Der Zugang über das Gelände des Fitnessstudios California ist diesmal nicht möglich. Das Tor zum Kanal bleibt geschlossen. 

Eindrücke vom Hafenfest 2018

Wer sorgt für die Sicherheit?

 „Wir haben ein umfangreiches Sicherheitskonzept“, verspricht Quabeck. Neben Feuerwehr und Sanitätern sind 40 Sicherheitskräfte im Einsatz. Neu ist die Aktion „Luisa ist hier“, eine Kampagne, die sich an Frauen und Mädchen richtet. Wer sich belästigt oder bedroht fühlt, bekommt an allen Getränke- und Essensständen mit dem Code „Ist Luisa hier?“ Hilfe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare