Postfiliale in Oberaden schließt

+
Die Postfiliale bei Reisen Brinkmann schließt.

Bergkamen - Der Ortsteil Oberaden könnte schon bald ohne eine Postfiliale dastehen. Es liegt ein Schreiben der Deutschen Post vor, wonach die Filiale an der Jahnstraße in Oberaden zum 30. Juni geschlossen werden soll. Kritik äußert die SPD Fraktion. Nach Ansicht von Dieter Mittmann, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und selber Anlieger der Jahnstraße, ist derzeit keine Nachfolge in Sicht.

In ihrem Schreiben an Bürgermeister Roland Schäfer stellt die Deutsche Post AG nach wie vor eine flächendeckende, angemessene Versorgung der Bevölkerung mit Postdienststellen in Aussicht. In Oberaden befindet sich die Post-Filiale derzeit bei Reisen Brinkmann an der Jahnstraße 96. Nach Shop in Shop-Manier werden dort die Postdienstleistungen und Produkte im Auftrag der Post angeboten.

Neue Suche

Die Post AG teilt weiter mit, dass mit Blick auf die Schließung der Poststelle in dem Reisebüro schon die Post-Vertriebsleitung mit der Suche nach einem neuen Partner beauftragt worden sei. Da allerdings sieht die SPD Fraktion erhebliche Probleme. „Es ist gar nicht so einfach, in Oberaden einen passenden Partner für so eine Postfiliale zu finden“, bezieht Dieter Mittmann Stellung. Er ist als Augenoptiker mit seinem Geschäft an der Jahnstraße ansässig. Immerhin sei so ein Angebot für die Kunden mit einem erheblichen Personalaufwand verbunden. Auch die  Sicherheitsvorkehrungen seien immens. 

Auf die Post einwirken

Der SPD Ortsverein Oberaden habe sich ebenfalls mit dem Thema befasst, so Mittmann. Auch von dort sei das Signal gekommen, dass die Versorgung der Bevölkerung im Hinblick auf die Postdienstleistungen im Stadtteil gewährleistet sein solle. In diesem Sinne schlug der SPD Fraktionsvorsitzende Bernd Schäfer vor, auf die Post AG einzuwirken, die Filiale erst zu schließen, wenn ein Nachfolger für Oberaden gefunden sei. J

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare