Polizei bittet um Mithilfe

Vergewaltigung in Bergkamen: Polizei veröffentlicht Fotos des Tatverdächtigen

+

[Update] Die Polizei des Kreises Unna hat Fotos und Namen des mutmaßlichen Sexualstraftäters aus Bergkamen veröffentlicht und damit den Fahndungsdruck massiv erhöht. Der 24-jährige Valerij B. steht unter dringendem Tatverdacht, eine Vergewaltigung in Bergkamen begangen zu haben.

Bergkamen - Am späten Mittwochabend hat die Polizei die Fahndungsmaßnahmen in Bergkamen massiv verstärkt. Die Polizei ist mit starken Kräften im Einsatz, sucht am Boden und - mit Unterstützung der "Hummel" - aus der Luft nach dem Verdächtigen Valerij B. Eine ebenso groß angelegte Suche nach einer gemeldeten Sichtung des Mannes in Oberaden am Montag war ohne Erfolg geblieben.  

B. wird als 1,77 Meter groß und schlank beschrieben. Er hat blaue Augen und braune Haare. Als er das letzte Mal gesehen wurde, trug er eine weite Hose und hatte statt Schuhen nur Socken an den Füßen. 

Auffällige Tätowierungen

Besonders auffällig sind die Tatöwierungen des Gesuchten. Am linken Ober- und Unterarm hat er Sterne tätowiert. Auf seiner Brust steht der Schriftzug "Ewig Dein Ewig Mein". Der Verdächtige hat Ohrlöcher, große Tunnel. Er ist auf dem linken Auge blind.

Die Polizei bittet um Mithilfe und fragt: Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort von B. geben?

Sachdienliche Hinweise sollten über den Notruf 110 an die Polizei gerichtet werden.  

Wer den Verdächtigen antrifft, sollte ihn nicht ansprechen und nicht selbst an ihn herantreten, sondern den Notruf wählen und das Eintreffen der Beamten abwarten, betont die Polizei. 

Lesen Sie auch: 

Tatverdächtiger saß schon einmal wegen Vergewaltigung

Polizei warnt nach Sexualdelikt: Die meisten Übergriffe passieren im sozialen Umfeld

Vergewaltigung in Bergkamen: Polizei und Tatverdächtiger schweigen

Die Tat soll sich am Sonntagmorgen auf einer Wiese in der Nähe der Werner Straße im Bereich Erlentiefenstraße abgespielt haben. Offenbar hatten Opfer und Täter die Hauptstraße unter dem Vorwand, eine Abkürzung zu nehmen, verlassen und waren auf der Wiese unterwegs.

„Hier wurde die junge Frau plötzlich von ihrem Begleiter bedroht. Er schubste sie. Auf dem Boden liegend verging er sich an ihr“, heißt es im Bericht der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare