Vorfall am frühen Sonntagmorgen

In Oberaden gesehen: Polizei sucht mit Hubschrauber nach Sexualstraftäter

+

[Update 23.11 Uhr] Bergkamen - Mutmaßlicher Täter gesichtet: Mit einem Hubschrauber hat die Polizei in Oberaden am Montag nach einem 24-jährigen Bergkamener gesucht. Er soll sich am Sonntagmorgen an einer 21-jährigen Frau aus Kamen vergangen haben. Der Mann wurde im Bereich des Bayernwegs gesehen.

"Der Täter ist in Bergkamen gesichtet worden", bestätigte ein Mitarbeiter der Leitstelle der Kreispolizei. Die Fahndung läuft. Die Polizei war mit einem Hubschrauber und mehreren Streifenwagen im Einsatz. Die Hubschrauber-Aktion wurde im Laufe des Montagabends abgebrochen. Die Fahndung läuft aber weiter. Gegen 22.40 Uhr hieß es aus der Leitstelle, es gebe noch keine Ergebnisse.

Das Opfer, eine 21-jährige Frau aus Kamen, hatte mit dem Bergkamener den Samstagabend verbracht und war nach Angaben der Polizei am Sonntagmorgen gegen 3.45 Uhr zu Fuß in Bergkamen unterwegs.   

Die Tat soll sich dann auf einer Wiese in der Nähe der Werner Straße im Bereich Erlentiefenstraße abgespielt haben. Offenbar hatten Opfer und Täter die Hauptstraße unter dem Vorwand, eine Abkürzung zu nehmen, verlassen und waren auf der Wiese unterwegs.

„Hier wurde die junge Frau plötzlich von ihrem Begleiter bedroht. Er schubste sie. Auf dem Boden liegend verging er sich an ihr“, heißt es im Bericht der Polizei. Weitere Details zum Tathergang wollte die Polizei am Sonntag aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen.

Täter war der Polizei schon vorher bekannt

Der Frau aus Kamen sei aber schließlich die Flucht gelungen und habe sich einer Anwohnerin anvertraut, die die Polizei verständigte. Der Täter war der Polizei bereits einschlägig bekannt. Weitere Angaben zum Täter machten die Ermittler nicht.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Kamen, 02307/921-3220 in Verbindung zu setzen.

In Bergkamen war erst Mitte Juli eine 15-Jährige Opfer einer Vergewaltigung geworden. Der Täter wurde einige Tage später gefasst. 

Lesen Sie auch:

15-Jährige offenbar Opfer eines schweren Sexualdelikts: So wird der Verdächtige beschrieben

Vergewaltigung in Bergkamen: Polizei und Tatverdächtiger schweigen

Unbekannter belästigt 24-Jährige - Mutige Zeugin verhindert Schlimmeres

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Marienplatz
(0)(0)

"Männer", die Frauen wehtun oder schlimmeres, wie vergewaltigen - sind keine Männer. Sie sind erbärmliche Schwächlinge!

J. Mayer
(0)(0)

Der Bayernweg ist meines Wissens in Oberaden und nicht in Overberge!?

Burak
(0)(0)

Da hier nicht 50 mal die Nationalität genannt wird, können wir davon ausgehen, dass der Täter kein Ausländer war.