Parkplätze Mangelware - Besucher sollen mit Rad oder Bus kommen

Parktechnisch wird es während des Stadtjubiläums am kommenden Wochenende eng in Bergkamen. Anwohner und Besucher werden auf gesperrte Straßen hingewiesen.

Bergkamen - Das Stadtjubiläum stellt die Verkehrsplaner und ganz besonders die Anwohner vor keine leichte Aufgabe. Auf dem Stadtmarkt und in den angrenzenden Bereichen, in denen Aktionen stattfinden, fallen die gewohnten Parkplätze weg.

Am Samstag und Sonntag sind beispielsweise die Ebertstraße in Höhe des Stadtmarktes, die Parkstraße, die Straße Am Wiehagen und Teile der Hubert-Biernat-Straße gesperrt. 

Auch auf das Höhenfeuerwerk, das am Samstagabend gegen 22.45 Uhr dem ereignisreichen Tag einen stilechten Abschluss beschert, weist das Info-Material der Stadt Bergkamen hin. Aber auch für Besucher sind diese Informationen nicht uninteressant, denn wer trotzdem mit dem Auto anreist, sollte sein Gefährt außerhalb der Innenstadt parken. Für Radfahrer wird ein bewachter Fahrradparkplatz angeboten, und die VKU befördert Gäste zum Jubiläumsfahrpreis von 50 Cent. 

Beim Sternmarsch, der am Samstag zwischen 15 und 17.30 Uhr stattfindet, sind die Hubert-Biernat-Straße, Lindenweg und die Präsidentenstraße betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare