Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt

Rolf Humbach gibt Vorsitz der Grünen ab

+
Rolf Humbach ist nicht mehr Vorsitzender der Grünen. Anita Greinke wird einen neuen Ko-Vorsitzenden bekommen.

Bergkamen – Die Bergkamener Grünen müssen sich an ihrer Spitze personell neu aufstellen. Der Ortsverbandsvorsitzende Rolf Humbach hat sein Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Diese Entscheidung teilte er seinen Parteikollegen auf einer Vorstandssitzung am Montag mit und führte dabei persönliche und berufliche Gründe an.

Der 49-Jährige stand der Partei seit fast drei Jahren vor und will sich nun auf seinen landwirtschaftlichen Betrieb konzentrieren, den er in letzter Zeit vergrößert habe. Daher fehle nun die Zeit für das Parteiamt. „Ich werde mich aber weiter in der Bürgerinitiative gegen die L821n engagieren“, kündigte Humbach an.

Auf einer Mitgliederversammlung in den nächsten Wochen soll ein Nachfolger gewählt werden. Bis es soweit ist, wird Anita Greinke als alleinige Vorsitzende fungieren. Die Lünenerin wurde im vergangenen Jahr zur Vorsitzenden gewählt. Sie will das Amt auf jeden Fall behalten, auch wenn sich bei ihr weitreichende Veränderungen ankündigen.

Greinke ist schwanger und hat bereits angekündigt, in der Partei zwischenzeitlich etwas kürzer treten zu wollen. Den Vorsitz möchte sie aber nicht abgeben. „Gerade nach der Entscheidung von Rolf Humbach ist es in diesem Wahljahr wichtig, eine Konstante zu haben“, erklärte Greinke. Der Rückzug von Humbach sei zwar überraschend gekommen, dennoch habe der gesamte Vorstand Verständnis für diesen Schritt gezeigt.

Die Entscheidung von Humbach führt nun dazu, dass die Grünen in der nächsten Zeit gleich zwei Ämter vergeben müssen. Denn neben einem Vorsitzenden will die Partei auch noch einen Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl im Herbst ernennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare