Neuer Bus-Fahrplan mit zahlreichen Änderungen

+

Bergkamen - Seit heute gilt der neue Fahrplan der VKU, der etliche Änderungen mit sich bringt. So verkehrt der Schnellbus S30 nach Dortmund nur noch im Stundentakt. Nach Angaben der Verkehrsgesellschaft reagiert man auf die zurückgehende Nachfrage.

Die Linie S30 führt künftig ausschließlich über die Schulstraße. Die Haltestellen „Töddinghausener Straße“ und „Schillerstraße“ werden nicht mehr bedient. Die Linie R11 übernimmt die Haltestellen entlang der Töddinghauser Straße. Die Haltestelle „Häupenweg“ entfällt. Deshalb wurden nach VKU-Angaben zwei Linien neu eingerichtet. Die direkte D80 verbindet den Busbahnhof Bergkamen mit dem Kamener Bahnhof stündlich auf schnellstem Weg. Inklusive Bahnfahrt dauert die Fahrt von Bergkamen nach Dortmund nur 31 Minuten. Die D80 bietet an den Haltestellen auf der Bambergstraße gemeinsam mit der umbenannten SchnellBus-Linie S81 (ex S80 Werne-Unna) einen 30 Minuten-Takt zum Busbahnhof. 

Linie R13 mit verdoppeltem Angebot

Die Linie R13 über die Werner Straße ersetzt die R12 zwischen Bergkamen und Kamen mit verdoppeltem Angebot. Die Linie R13 fährt alle 30 Minuten weiter über die Fritz-Husemann-Straße zum Busbahnhof und hält an den neu eingerichteten Haltestellen „Hegelstraße“ und „Albert-Schweitzer-Straße. Zwischen Bergkamen, Busbahnhof und Kamen, Bahnhof fahren nun während der Hauptverkehrszeit sechs Busse pro Stunde. Damit wird nach Auffassung der VKU-Planer das Angebot auch für die Kunden der Züge interessant, die mit dem Pkw zum Kamener Bahnhof fahren. Eine weitere Veränderung; An der Haltestelle „Fritz-Husemann-Straße Ost“ gibt es nun Umsteigemöglichkeiten von den SchnellBussen aus Werne und Rünthe in die R13 Richtung Kamen. Bis zum Kamener Bahnhof bedeutet das eine Zeitersparnis von 15 Minuten gegenüber den durchfahrenden Linien über Bergkamen Mitte. 

R12 startet ab Busbahnhof

Neuer Start- und Endpunkt der R12 ist der Bergkamener Busbahnhof. Alle Fahrgäste von oder nach Kamen können montags bis freitags ohne Umstieg mit der D80 weiter fahren (am Wochenende umsteigefrei mit der R13). Mit der neuen Stadtlinie C11 geht es vom Nordfeld ganz schnell in die Innenstadt. Von montags bis freitags fährt die C11 im 20-Minuten-Takt, samstags gibt es eine Fahrt pro Stunde. Zudem besteht mit der C11 einmal in der Stunde die Möglichkeit zur Weiterfahrt nach Dortmund mit dem S30 ohne Umstieg. 

TaxiBus ab Ketteler-Schule 

Die Linie S20 wird auch die wichtige Haltestelle „Fritz-Husemann-Straße-Ost“ anfahren. Hier besteht die Möglichkeit direkt in den R13 von und nach Kamen umzusteigen. Die Haltestelle „Am Römerlager“ im Rünther Gewerbegebiet kann für einen begrenzten Zeitraum aus Zeitgründen von der S20 nicht mehr zu jeder Uhrzeit angefahren werden (der WA berichtete). Nach erfolgten Neubau der Haltestelle auf dem Ostenhellweg sollen wieder alle S20-Busse dort halten. Bis dahin wurde als Übergangslösung die Taxibuslinie T20 ab Kettelerschule zum Römerlager eingerichtet. 

S80 ist jetzt S81

Die SchnellBus-Linie S80 wird in S81 umbenannt. Diese bietet jeweils von montags bis freitags im Zusammenspiel mit der Linie R81 einen15-Minuten-Takt zwischen dem Bahnhof Unna und Kamen, Markt an. Der R81 fährt drei Mal in der Stunde und der S81 einmal pro Stunde. Dabei wird jede Haltestelle auf dieser Strecke von beiden Linien bedient. So wird auch das Kamen Karree künftig vier Mal pro Stunde erreichbar sein. Neu eingerichtet wird die Haltestelle “Hof Theiler” in Overberge (R82), die benachbarte Haltestelle “Ford Schneider” wird in “Kamer Heide” umbenannt. Ausschlaggebend für diese Angebotserweiterung waren eine Befragung zur Verkehrsmittelwahl aus dem Jahr 2013 als Grundlage für den Nahverkehrsplan des Kreises Unna sowie Befragungen am Kamener Bahnhof. J red/hal

Weitere Änderungen können unter www.vku-online.de eingesehen werden. Fahrplanbücher sind gegen eine Gebühr von 1 Euro in den Bussen, in den Vorverkaufsstellen und in den Servicezentralen fahrtwind erhältlich. Weitere Auskunft: ServiceZentrale fahrtwind, Tel. 08003/504030 oder 0 1806/5040 30 .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare