Brandstiftung

Nach Wohnmobil-Brand in der Marina Rünthe: Belohnung für Hinweise ausgesetzt

Marina Rünthe: Wohnmobil fängt Feuer - und mit ihm die Fassade eines Fitnessstudios
+
Die Feuerwehr musste nicht nur das Wohnmobil, sondern auch Teile des Fitnessstudios löschen.

Am 25. Juli brannte in der Marina Rünthe ein Wohnmobil. Die Ermittlungen der Polizei nach der Ursache blieben bisher ohne Erfolg. Das soll sich ändern.

Bergkamen - Bei dem Brand am frühen Morgen des 25. Juli wurde nicht nur das Wohnmobil komplett zerstört, sondern die Flammen griffen auch auf das Fitnessstudio California über. Über 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Der Sachschaden wurde auf 250 000 Euro geschätzt. In den Tagen nach dem Feuer waren Badminton-Halle und Sauna des Fitnesscenters aufgrund der Schäden geschlossen. Brandstiftung schloss die Polizei nicht aus. Aufgeklärt werden konnte der Fall aber bisher nicht. Nun hat der Geschädigte eine Belohnung ausgesetzt.

Marina Rünthe: Wohnmobil fängt Feuer - und mit ihm die Fassade eines Fitnessstudios

Marina Rünthe: Wohnmobil fängt Feuer - und mit ihm die Fassade eines Fitnessstudios
Marina Rünthe: Wohnmobil fängt Feuer - und mit ihm die Fassade eines Fitnessstudios
Marina Rünthe: Wohnmobil fängt Feuer - und mit ihm die Fassade eines Fitnessstudios
Marina Rünthe: Wohnmobil fängt Feuer - und mit ihm die Fassade eines Fitnessstudios
Marina Rünthe: Wohnmobil fängt Feuer - und mit ihm die Fassade eines Fitnessstudios

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung des Falles und zur Ermittlung der oder des Täter/s führen, soll 5000 Euro bekommen. „Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtswegs entschieden. Die Belohnung ist ausschließlich für an der Straftat nicht beteiligte Privatpersonen und nicht für Amtsträger bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Eine schriftliche Erklärung des Geschädigten liege der Polizei vor.

Hinweise nimmt die Polizeiwache Kamen unter Telefon 02307/921 3220 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare