1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bergkamen

Zeuge verfolgt Ladendieb aus Hamm und lotst Polizei zu ihm - er wartete auf den Bus

Erstellt:

Von: Kira Presch

Kommentare

Mehrere Streifenwagen mit Blaulicht
Dank der Infos eines Zeugen, der den Täter verfolgte, konnten die Polizisten den Dieb fassen. © Rolf Vennenbernd

Das erleben Polizisten auch nicht jeden Tag: Ein mutiger Zeuge verfolgte in Bergkamen einen Ladendieb aus Hamm und lotste die Polizei zu ihm - wie im Krimi.

Bergkamen/Hamm – Der Gesuchte saß an einer Haltestelle und wartete auf den Bus. Später beschwerte sich der 45-Jährige, dass er durch die Verhaftung seinen Bus verpasst hat. Aber fangen wir mal von vorne an.

Mit Zigaretten und Zahnpastatuben im Rucksack verließ ein 45-Jähriger aus Hamm am Montagvormittag gegen 11.05 Uhr den Kassenbereich eines Supermarktes an der Jahnstraße, ohne die Waren zu bezahlen. Als ihn eine Mitarbeiterin ansprach und am Rucksack festhielt, schubste er sie zu Boden, riss sich los und flüchtete.

Dabei ließ er den Rucksack am Tatort zurück. Die Frau blieb unverletzt. Beim Weglaufen rannte er noch eine Seniorin an, die ihn aufhalten wollte. Auch der älteren Dame ist nichts passiert.

Verfolgungsjagd mit „heißem Draht“ zur Leitstelle

Ein Zeuge beobachtete den Vorfall, verfolgte den Tatverdächtigen kurzerhand mit seinem Pkw und rief währenddessen die Leitstelle der Polizei an. Während der Verfolgungsjagd hielt er die Polizei weiterhin mit seinem Handy auf dem Laufenden, während sich die Einsatzkräfte auf der Anfahrt befanden. Dank der konkreten Hinweise des couragierten Zeugen trafen die Polizeibeamten den Beschuldigten an der Bruktererstraße an. Dort saß er an einer Haltestelle und wartete auf den Bus.

Der 45-Jährige wurde verhaftet und zur Wache gebracht. Bei der anschließenden Vernehmung zeigte er sich geständig. Allerdings war der Täter verärgert, dass er wegen der polizeilichen Maßnahmen aufgrund einer von ihm begangenen Straftat seinen Bus verpasste.

Nach Einleitung eines Strafverfahrens wurde der Mann aus Hamm mangels Haftgründen vor Ort entlassen.

Auch interessant

Kommentare