Polizei sucht Flüchtigen

Mann mit Strumpfhose über dem Kopf überfällt Frisörgeschäft in Bergkamen

Die Polizei sucht einen Mann in Bergkamen, der ein Frisörgeschäft ausrauben wollte.
+
Die Polizei sucht einen Mann in Bergkamen, der ein Frisörgeschäft ausrauben wollte.

Ein Mann hatte sich eine Strumpfhose über den Kopf gezogen und stürmte in ein Frisörgeschäft in Bergkamen. Dort verlangte er Bargeld.

Bergkamen - Wie die Polizei mitteilt, betrat ein bislang unbekannter Mann am Samstag, 12. Dezember, gegen 12.50 Uhr das Frisörgeschäft an der Hochstraße in Bergkamen. Er hatte eine Strumpfhose über den Kopf gezogen und verlangte Bargeld von der Geschädigten, welche noch eine Kundin bediente. Die Geschädigte setzte sich jedoch lautstark zur Wehr, sodass der Täter ohne Beute vom Frisörgeschäft in Richtung Werner Straße flüchtete. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter verliefen negativ.

Polizei gibt Personenbeschreibung heraus

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: 170 cm, schlanke Statur, 50-60 Jahre alt, dunkelbraune längere Haare, blaue Jeans, blauer/türkisfarbener Anorak. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Kamen unter 02307-921-3220 oder 921-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare