Neue Regeln ab Mittwoch

Lockdown trifft Stadtbibliothek und Wochenmarkt in Bergkamen

Stadtbibliothek Bergkamen Bücherei Bücher
+
Die Stadtbibliothek muss wegen des Corona-Lockdowns schließen.

Ab Mittwoch gelten auch in Bergkamen die Regeln des harten Lockdowns. Das hat nicht nur Auswirkungen auf Geschäfte. Auch die Stadtbibliothek und der Wochenmarkt sind betroffen.

Bergkamen - Die Stadtbibliothek Bergkamen bleibt aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW ab Mittwoch bis voraussichtlich 10. Januar 2021 geschlossen. Das hat die Stadt in einer Mitteilung angekündigt.

Die Leihfristen aller entliehenen Medien werden automatisch verlängert – zunächst bis mindestens zum 1. Februar. Gebühren fallen selbstverständlich nicht an. Das Team der Stadtbibliothek arbeitet gerade an einem Online-Angebot, welches mit einem gültigen Bibliotheksausweis von zu Hause und unterwegs genutzt werden kann. Dieses Angebot soll zum kommenden Montag, 21. Dezember, an den Start gehen.

Zusätzlich wollen die Mitarbeiter die Schließungszeit nutzen, den Medienbestand weiter zu überarbeiten und die Medienpräsentation zu aktualisieren. Damit soll der Bestand nach der Wiedereröffnung noch attraktiver präsentiert wird.

Keine Textilien mehr auf dem Markt

Auch der Wochenmarkt am Donnerstag wird in den nächsten Wochen nicht in gewohnter Form stattfinden. Zunächst bis einschließlich der ersten Januarwoche sind nur noch Verkaufsstände mit dem Schwerpunkt Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs zugelassen. Dazu zählen zum Beispiel Drogerieartikel.

So wird der Wochenmarkt in Bergkamen in den nächsten Wochen nicht aussehen: Textilien dürfen nicht verkauft werden.

Nicht zulässig ist dagegen der Verkauf anderer Artikel wie zum Beispiel Kleidung und Textilien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare