Unfall an der Jockenhöfer-Kreuzung

Kaum war der Weg über die Lippe frei, da staute es sich schon wieder in Rünthe

Die Unfallbeteiligten auf dem Ostenhellweg. Der Vorausfahrende hatte das Blinklicht und die Vorfahrt auf der Werner Straße nicht beachtet. Der Knoten war dicht, kurz nachdem die Brücke dahinter wieder passierbar war.
+
Die Unfallbeteiligten auf dem Ostenhellweg. Der Vorausfahrende hatte das Blinklicht und die Vorfahrt auf der Werner Straße nicht beachtet. Der Knoten war dicht, kurz nachdem die Brücke dahinter wieder passierbar war.

Straßen.NRW hat Mittwoch früh den Weg über die Lippe pünktlich frei gegeben. Dass der Verkehr kurz darauf stockte, hatte mit der Brücke nichts zu tun.

Rünthe - Nach etwa zweieinhalb Stunden war erst einmal wieder Schluss mit der freien Fahrt über die Lippebrücke. Wie angekündigt, hat der Landesbetrieb Straßen.NRW zwar an der neuen Überfahrt am Mittwoch zu 5 Uhr die Sperrung beiseite räumen lassen. Aber dann sind um 7.39 Uhr auf der Jockenhöfer-Kreuzung gleich vier Pkw derart in einen Unfall geraten, dass es zeitweilig nicht so recht weiterging an dem Knotenpunkt.

Zu diesem Zeitpunkt war die Ampel außer Betrieb, das Gelblicht blinkte. Das macht den Ostenhellweg zur Stopp-Straße. Der Unfallverursacher fuhr aber weiter, kollidierte mit dem Wagen, der vorfahrtberechtigt auf der Werner Straße unterwegs war und verblüffte zwei nachfolgende Lenker derart, dass sie hintendrauf krachten. Sechs Insassen waren davon betroffen, einer erlitt einen Schock und kam ins Krankenhaus. Die Feuerwehr Rünthe leistete die technische Hilfe und hatte besonders ein Auge darauf, dass an dem beschädigten Fahrzeug mit Gasantrieb keine Explosionsgefahr entstand.

Auf der Lippebrücke rollt der Verkehr wieder. Nur Fußgänger und Radler müssen noch die alten Zechenbahnbrücke nebenan nutzen.

Tücken hat auch die Überfahrt noch. Weil im September erst die letzten Zentimeter Asphalt aufgezogen werden, stehen die Kanalschächte etwas empor. Straßen.NRW mahnt zur Umsicht, damit das nicht übel aufstößt. An einem Wochenende im September soll die Fahrbahndecke aufgezogen werden. Dann ist die Verbindung noch einmal unterbrochen. Der Termin wird in Abhängigkeit vom Wetter später festgelegt und mitgeteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare