Lichtermarkt im Rokoko-Glanz

+
Die Walk-Acts in Rokoko- und Barock-Kostümen.

Bergkamen - Rokoko- und Barockatmosphäre in einer Stadt, die gerade mal 50 Jahre jung ist? Da muss natürlich nachgeholfen werden. Und genau darum bemühen sich Veranstalter, Techniker und Künstler bei der 17. Auflage des Lichtermarktes am Freitag, 27. Oktober. „Schlossbesuch – Sandmalbuch“ – das Motto des zweitgrößten Festes in der Stadt klingt zunächst ein wenig seltsam, gibt jedoch die beiden Schwerpunkte wieder. „Alle Künstler werden Rokokokostüme tragen, die zu einem Schloss passen“ erklärt Karsten Quabeck, Sachgebietsleiter, bei der gestrigen Vorstellung.

Marktplatz, Markt-Tor und der anliegende Stadtwald sollen per Licht, Akrobatik und Kunst die Atmosphäre eines alten Schlosses widerspiegeln. 

Liebesgeschichte in den Sand gemalt 

Das „Sandmalbuch“ im Motto verweist auf einen der Höhepunkte im Programm. Eine ukrainische Künstlerin wird in der Pfarrkirche ab 18 Uhr viermal an dem Abend die Bergkamener Liebesgeschichte „Marcus und Julia“ in den Sandkasten zaubern. Die Bilder mit Wiedererkennungswert aus einer Reise durch Bergkamen werden auf eine große Leinwand projiziert. „Aus Sicherheitsgründen können wir nur 600 Zuschauer zulassen“, sagt Karsten Quabeck, der bei schönem Wetter mit insgesamt 15 000 bis 20 000 Besuchern rechnet. 

Schweben unter dem Markt-Tor

Das Markt-Tor bildet den Schauplatz für eine weitere Aufführung: das Tanztheater „Eclaire en l’ Air“ wird quasi durch die Lüfte schweben –eine poetische Symphonie aus Licht, Farben und Schwerelosigkeit. „Drei Vorstellungen wird es an dem Abend geben“, kündigt Matthias Lopez y Stift an, der wiederum die Aufführungen der zahlreichen Gruppen wie Walk-Acts zusammengestellt hat. Alle werden auf dem Markt und im Stadtwald die Gäste in farbenprächtigen Kostümen unterhalten. „Kristalleon zum Beispiel spielt Musik auf Glasschalen und Gläsern“, sagt Lopez y Stift. Weiterhin wird der königliche Hofzauberer Jalin Alfar sein Wunderkabinett vorstellen. Darüber hinaus werden die Harfenklänge von Selkie Anderson durch den Stadtwald perlen. Für die passende lllumination sorgt Ulrich Meyer von Smart Lite. „Die Besucher werden das Gefühl haben, durch einen Schlossgarten zu wandeln“, verspricht er.

98 Stände auf dem Markt 

Auch beim „Rahmenprogramm dürfte für jeden etwas dabei sein. Auf dem Abendmarkt werden an 98 Ständen unterschiedlichste Waren, von Kunst über Schmuck bis hin zu Leckereien angeboten. „Auch die Jugendkunstschule wird wieder dabei sein“ so Bürgermeister Roland Schäfer. Um 18 und um 20 Uhr werden Kinder in der Stadtbibliothek den „Geschichten aus dem Dustertal“ des Kamener Autors Michael Wrobel lauschen. Und auch die beliebten Führungen zu den Lichtkunstwerken der Stadt sind wieder im Angebot. 

Der Abschluss hat Tradition: Gegen 22.45 Uhr erhellt ein Feuerwerk den – hoffentlich wolkenlosen – Himmel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare