Kommunalwahlen 2020

Keine Wahlvorschläge der AfD in Bergkamen

+
Ratshaus und Ratstrakt in Bergkamen: Die Kommunalwahlen finden am 13. September statt. 

Bergkamen – Zur Kommunalwahl am 13. September 2020 hatte die AfD im Kreis Unna einen Bürgermeister-Kandidaten für Bergkamen angekündigt. Den kann es aber nicht mehr geben.

So bestätigte Thomas Hartl, Leiter Zentrale Dienste im Rathaus, dass bis zum Ablauf der Frist am Montag um 18 Uhr keine Wahlvorschläge der Partei im hiesigen Wahlamt eingegangen sind. Ebenso wenig lagen demnach AfD-Vorschläge für die Wahl zum Stadtrat vor.

Designierter Spitzenkandidat trat zurück

Zuletzt hatte es auf Kreisebene der AfD Streitigkeiten über die politische Ausrichtung gegeben – an dessen Ende der Vorsitzende Michael Schild seinen Hut nahm. Er galt als designierter Spitzenkandidat für Bergkamen. 

Die Wahlvorschläge werden noch im Wahlausschuss geprüft und gegebenenfalls bestätigt. Er trifft sich am Dienstag, 28. Juli, zur Sitzung. Später erfolgt die Veröffentlichung im Amtsblatt; dann sind die Namen offiziell.

Vier Bürgermeister-Kandidaten

In der Stadt Bergkamen wollen vier Parteien Bürgermeister-Kandidaten ins Rennen schicken: die SPD Bernd Schäfer, die CDU Thomas Heinzel, die Grünen Thomas Grziwotz und BergAuf Werner Engelhardt. Zur Stadtratswahl treten darüber hinaus FDP und „Die Linke“ an. Letztere aber habe lediglich für 18 der 22 Wahlbezirke Kandidaten benannt, so Hartl.

Die Wahlvorschläge sind mittlerweile im Ratsinformationssystem der Stadt veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare