Noch Oldtimer-Treffen

Gut Keinemann in Rünthe wird zwangsversteigert

+

Es ist offiziell: Das Gut Keinemann wird zwangsversteigert. Das Amtsgericht Kamen hat nun den Termin angesetzt. Am Montag, 7. Oktober, um 10 Uhr kommt die Anlage unter den Hammer.

Bergkamen – Vor fünf Jahren wandelte Thomas Albrecht mit seinem Verein das ehemalige Bauergut zur Oldtimer-Remise. Die Oldtimertreffen sind in Bergkamen beliebt und sollen trotz Versteigerungstermin nicht enden: Am 6. Oktober ist das nächste Treffen geplant. 

Das Gut Keinemann ist von einer „Versteigerung im Wege der Zwangsvollstreckung“ betroffen, wie es auf der Internetseite des Amtsgerichts Kamen heißt. Dabei erhält die Hofanlage mit einem Bauernfachwerkhaus und mehreren Nebenhäusern einen Verkehrswert von 675.300 Euro. 

Laut Grundbuch ist das Gelände etwa 8271 Quadratmeter groß, hinzu kommt ein unbebauter Grünstreifen von etwa 18 Quadratmetern. Die Gebäude werden derzeit als Büro, Werkstatt und zum Wohnen genutzt, heißt es in der Mitteilung. Es bestehe ein Miet- und Pachtverhältnis. Das Gut Keinemann steht teilweise unter Denkmalschutz. Besonders das große Fachwerk-Haupthaus und die Scheune, ebenfalls aus Fachwerk, stehen vollständig unter Denkmalschutz. Die weiteren Gebäude unterliegen dem „Umgebungsschutz“.

 Das älteste Gebäude, ein Bauernhaus stammt aus dem Jahr 1831, weitere Teile wurden im 19. Jahrhundert und Anfang des 20. Jahrhunderts hinzugefügt. Die Anlage hat eine besondere Bedeutung für Rünthe und war schon Bestandteil des Tags des Denkmals mit öffentlichen Führungen. 

Oldtimer-Remise brachte neues Leben

Mit der Oldtimer-Remise erhielt das architektonische Schmuckstück wieder neues Leben. Die Treffen zogen viele Besucher auch außerhalb Bergkamens an und die Oldtimerfans gründeten einen Verein auf dem Gut. Dabei gab es auch Konflikte zwischen den Oldtimer-Freunden und Nachbarn. Aufgrund von mehreren Beschwerden wegen aufheulender Motoren und weiterem Lärm stellte Thomas Albrecht eine Hausordnung auf, an die sich alle Besucher zu halten haben. T

homas Albrecht kaufte das Gebäude 2014, verpachtet ist das Gut Keinemann an den Verein. Einer der Untermieter, das Sachverständigenbüro Blindeck und Feck aus Unna, zog mit seiner auf Oldtimer spezialisierten Prüfstelle vom Gut aus. Dies bestätigte Hartmut Blindeck auf Anfrage. Zu der Zwangsversteigerung wollte Thomas Albrecht sich nicht äußern.

Lesen Sie auch:

Alles zu den Turmarkaden und der Häuserräumung

Pendler ärgert sich über die Vermüllung am Kanal und im Hafenbereich

Bus schiebt Autos aufeinander: Zwei Verletzte in Bergkamen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare